Powered by

Württembergischer Krebspreis 2019

Art
Wettbewerb
Einreichungsfrist
Förderung durch
Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer-Stiftung
Reichweite
Württemberg

Die Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer – Stiftung fördert Mediziner/innen bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres, die auf dem Gebiet der Krebsforschung tätig sind und diese Forschung in Württemberg durchführen beziehungsweise gebürtige Württemberger sind. Bitte beachten Sie: Die Ausschreibung bezieht sich gemäß dem Stifterwillen ausschließlich auf Württemberg und nicht auf das heutige Bundesland Baden-Württemberg.

Die Stiftung schreibt 2019 folgende Förderung aus:

  • Württembergischer Krebspreis 2019: Auszeichnung für exzellente wissenschaftliche Leistungen. Preisgeld zur Förderung eines dargelegten wissenschaftlichen Projektes.
  • Württembergischer Krebspreis – Nachwuchsförderung 2019: Unterstützung einer präklinischen bzw. klinischen Forschungstätigkeit für junge Mediziner/innen, die bereits eine wissenschaftliche Tätigkeit aufweisen können.

Insgesamt werden Preisgelder von bis zu 50.000 Euro vergeben, die sich auf Haupt- und Nachwuchspreis verteilen. Bitte bewerben Sie sich mit einem Lebenslauf und einer vollständigen Publikationsliste unter Angabe der Impactpunkte.

Bewerbung für den Württembergischen Krebspreis: Bitte reichen Sie eine detaillierte Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens unter Darlegung der geplanten Verwendung des Preisgeldes (max. 10 Seiten) ein.

Bewerbung für den Württembergischen Krebspreis-Nachwuchsförderung: Bitte legen Sie dar, wie Sie das Preisgeld einsetzen werden.

Nähere Informationen zur Antragstellung und Förderung finden Sie im Internet auf der Webseite der Dres. Bayer-Stiftung.

Alle Dokumente sind 5-fach ausgedruckt und in elektronischer Version als PDF-Dokument auf CD spätestens bis zum 30. April 2019 einzureichen an: Prof. Dr. Claus D. Claussen, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, Zentrum für Medizinische Forschung ZMF.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/datenbank/foerderung/wuerttembergischer-krebspreis-2019/