Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 08.04.2010

    Vertreter von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der BioRegion STERN trafen Spezialisten für die Metall- und Oberflächenbearbeitung in Frankreich. Die Kooperation zwischen der BioRegio STERN Management GmbH und dem Ple Technologique de Haute-Champagne PTHC ermöglicht neue Kontakte den Austausch innovativer Ideen und das Ausloten von Kooperationsmöglichkeiten.

  • Pressemitteilung - 08.04.2010

    Im Bundesministerium für Gesundheit haben sich am 8. März 2010 die Partner und Unterstützer des Nationalen Aktionsbündnisses für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) getroffen und haben eine gemeinsame Erklärung vereinbart. Damit ist das vom Bundesministerium für Gesundheit ins Leben gerufene Aktionsbündnis offiziell gestartet.

  • Pressemitteilung - 08.04.2010

    Der Technologiepark Tübingen-Reutlingen war Ende März Treffpunkt für Unternehmer, die sich über das EU-Projekt FASILIS informierten. Dieses transnationale Pilotprojekt hilft kleinen und mittleren Unternehmen, von Forschungs-, Infrastruktur- und Dienstleistungsangeboten der teilnehmenden europäischen Regionen zu profitieren. Die Kooperationsbörse fördert Innovationen und die Etablierung neuer Geschäftsbeziehungen mit Hilfe eines Gutscheinsystems. In Deutschland vermittelt die BioRegio STERN Management GmbH diese Vouchers an Unternehmen der Life-Science-Branche aus der BioRegion STERN.

  • Pressemitteilung - 08.04.2010

    Der Ulmer Toxikologe Holger Barth ist bei der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie mit dem Toxikologie-Forschungspreis für seine neuen Erkenntnisse über die Wirkungsweise bakterieller Toxine ausgezeichnet worden.

  • Pressemitteilung - 08.04.2010

    Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und ihren Kooperationspartnern an den Universitäten in Cambridge, Großbritannien, und Utrecht, Niederlande, ist es gelungen, mittels satellitengestützten Messungen von „schwerem“ Wasserdampf in der oberen Atmosphäre neue Hinweise zur vertikalen Luftmassen-Zirkulation zu erhalten. Diese Erkenntnisse dienen dazu, die Wechselwirkungen zwischen dem Klimawandel und der Chemie der stratosphärischen Ozonschicht zu verstehen. Nun wurden die Ergebnisse in der Fachzeitschrift „Nature Geoscience“ veröffentlicht.

  • Pressemitteilung - 07.04.2010

    Eine detaillierte Nachweispflicht und eine verbesserte Sicherheit vor Fälschungen von pharmazeutischen Produkten sind in Zeiten, in denen Medikamente auch online bestellt werden können, von zunehmender Bedeutung. Moderne Identifikationsverfahren wie RFID (Radio Frequenz Identifikation) können für Transparenz in der Pharmalogistik sorgen. Allerdings erschweren die für Medikamente oft verwendeten Metallverpackungen, wie Tuben oder Blister, die Erfassung. Wissenschaftler des Instituts für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart (IFT) erforschen im Projekt "RadioPharm" Möglichkeiten für eine praktikable und vollständige Erfassung.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&%3Bblock_82916from=4368&block_82916from=4112