Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 07.05.2010

    Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat in seiner Sitzung am 28. April 2010 Projekte in Höhe von 11,8 Mio. Euro beschlossen. Außerdem hat der Aufsichtsrat Ministerpräsident Stefan Mappus zu seinem Vorsitzenden gewählt und die Zustimmung zur Bestellung von Christoph Dahl zum neuen Geschäftsführer erteilt. Im Zentrum der Entscheidungen unter Vorsitz von Ministerpräsident Stefan Mappus standen Programme zu Forschung, Bildung und Sozialem.

  • Pressemitteilung - 07.05.2010

    Im Vergleich mit 97 Regionen der EU (NUTS-1 Ebene1) belegten Baden-Württemberg und East of England im Jahr 2007 die Spitzenplätze im Forschungswettbewerb. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes investierten diese Regionen 4,4 Prozent ihres Bruttoinlandprodukts in Forschung und Entwicklung (FuE). Der Schwerpunkt der FuE-Aktivitäten liegt hauptsächlich in Biotechnologie, Fahrzeug- und Maschinenbau, Informations- und Nanotechnologie.

  • Fachbeitrag - 07.05.2010

    Biosensoren und die markierungsfreie optische Bioanalyse sind Schwerpunkte im Forscherleben des Chemikers Prof. Dr. Günter Gauglitz vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie IPC an der Uni Tübingen. Eine Konstante in seiner Karriere ist das erfolgreiche Einwerben von millionenschweren Drittmittel-Projekten an denen am IPC ein Team aus rund 15 Wissenschaftlern arbeitet.

  • Pressemitteilung - 07.05.2010

    Die Heidenheimer Hartmann Gruppe hat ihre positive Entwicklung ungeachtet des stärkeren Sparzwangs und des steigenden Preisdrucks in den nationalen Gesundheitssystemen auch im 1. Quartal 2010 fortgesetzt. Trotz der pandemiebedingt erhöhten Lagerbestände seiner Kunden steigerte das Heidenheimer Gesundheitsunternehmen seinen Umsatz um 4,4 Prozent auf 393,4 Mio. Euro. Das operative Konzernergebnis verbesserte sich um 37,9 Prozent auf 20,5 Mio. Euro.

  • Fachbeitrag - 07.05.2010

    Fermentieren isolieren trennen und aufreinigen sind wesentliche Schritte im Workflow um Substanzen aus nachwachsenden Rohstoffen oder aus biotechnologischer Produktion aufzuarbeiten. Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart forschen an neuen effizienten Verfahren.

  • Pressemitteilung - 07.05.2010

    Am 28. April 2010 wurden die Geschäftsführer der TECNARO GmbH in Madrid mit dem Europäischen Erfinderpreis für die Erfindung des umweltfreundlichen Werkstoffes ARBOFORM ausgezeichnet. TECNARO wurde durch internationale Patentprüfer vorgeschlagen und unter weltweit über 1.000 Erfindern und Patentanmeldern nominiert.

  • Pressemitteilung - 07.05.2010

    Christoph Dahl ist seit 1. Mai 2010 neuer Geschäftsführer der Baden- Württemberg Stiftung. Der Aufsichtsrat unter Vorsitz von Ministerpräsident Stefan Mappus hat Christoph Dahl am 28. April 2010 zum Nachfolger des bisherigen Geschäftsführers Herbert Moser gewählt, der sich aus privaten Gründen zurückzieht.

  • Pressemitteilung - 06.05.2010

    Die Universität Freiburg hat die Professur für Mikroelektronik am Institut für Mikrosystemtechnik zur „Fritz-Hüttinger-Professur für Mikroelektronik“ umbenannt. Zum ersten Mal in ihrer jüngeren Geschichte hat die Universität Freiburg damit eine Namensprofessur vergeben. Die Stiftung unterstützt mit der Namensprofessur das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) für zunächst zehn Jahre mit 100.000 Euro jährlich.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=4016