Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    Das Wissenschaftsministerium und das Kultusministerium bieten gemeinsam ab diesem Frühjahr das neue zweitägige Entscheidungstraining BEST Berufs- und Studienorientierungstraining für Schülerinnen und Schüler der Kursstufe an den allgemein bildenden Gymnasien an. Damit soll Schülerinnen und Schülern die Studienwahl erleichtert werden. Die Anmeldung für die Trainings ist ab dem 15. Mai 2010 möglich.

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    febit wurde das EU-Patent für sein Verfahren zur Synthese eines Minimalgenoms erteilt EP 1 728 860 B1. Das Patent ergänzt die durch febit bereits patentrechtlich geschützte Synthese von Oligonukleotiden für die Assemblierung zu einem Gen. Das neue Patent schützt nun febits Verfahren zur Kombination mehrerer Genabschnitte zu einem Minimalgenom oder Abschnitten davon.

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    In der deutschen Biotech-Branche blieben im Krisenjahr 2009 der Umsatz die Anzahl der Unternehmen sowie die Anzahl der Beschäftigten auf Vorjahresniveau. Hingegen gab es deutliche Fortschritte bei der Produkt- entwicklung und bei den Marktzulassungen. Wie schon im Vorjahr hat es 2009 einen weiteren starken Einbruch bei der Eigenkapitalfinanzierung von Unternehmen gegegeben.

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    Schon bald könnten sich die Informationen aus den verschiedenen Projekten des Internationalen Krebsgenomprojekts für die Krebspatienten weltweit als segensreich zeigen Die Daten werden frei zugänglich und nicht patentierbar sein. Damit will das Projekt sicherstellen dass die molekularen Daten der verschiedenen Tumorarten so schnell wie möglich für neue Diagnoseverfahren oder Therapien genutzt werden können.

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    Baden-Württemberg will Meister und Abiturienten beim Hochschulzugang gleich stellen. Dies ist ein zentraler Punkt eines Gesetzentwurfs zum Hochschulrecht den der Ministerrat am 20. April 2010 verabschiedet hat und der nun in den Landtag eingebracht wird. Außerdem sollen die Fachhochschulen künftig die gesetzliche Bezeichnung Hochschulen für angewandte Wissenschaften erhalten.

  • Pressemitteilung - 23.04.2010

    Am 15. April 2010 startete Radio KIT das neue Radioprogramm des Karlsruher Instituts für Technologie. Im wöchentlichen Wechsel jeweils donnerstags von 17 bis 18 Uhr erwarten die Hörer zwei Formate das Wissenschaftsmagazin KIT Wissen Faszination Forschung sowie das Studierendenmagazin KIT Campus Studieren und mehr.

  • Pressemitteilung - 22.04.2010

    Das Kabinett Baden-Württemberg hat am 20. April 2010 die Aufstockung des Ausbauprogramms Hochschule 2012 beschlossen. Es werden weitere 4.000 zusätzliche Studienanfängerplätze geschaffen. Damit reagiert die baden-württembergische Landesregierung auf jüngste gegenüber dem Jahr 2007 aktualisierte Prognosen des Statistischen Landesamts zur Zahl der Schulabgänger in Baden-Württemberg.

  • Pressemitteilung - 22.04.2010

    Im Rahmen der Deutschen Biotechnologietage 2010 in Berlin wurden die neuesten wirtschaftlichen Kennzahlen zur Biotechnologie vorgestellt. Die deutschen Biotechnologie-Unternehmen haben trotz Finanzkrise nicht an Innovationskraft verloren. Im Jahr 2009 blieben die Ausgaben für Forschung und Entwicklung mit rund einer Milliarde Euro auf hohem Niveau. Die Biotechnologie-Branche schafft trotz der Krise neue Arbeitsplätze.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=4032