Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 11.05.2009

    Auf Vorschlag von Bundesagrarministerin Ilse Aigner und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat das Kabinett am 29. April den Nationalen Biomasseaktionsplan (Energie) beschlossen. Die Bundesregierung unterstützt damit die EU-Kommission, die in ihrem 2005 veröffentlichten europäischen Biomasseaktionsplan die EU-Mitgliedstaaten aufforderte, nationale Aktionspläne für die energetische Nutzung von Biomasse zu erstellen.

  • Pressemitteilung - 11.05.2009

    Professor Dr. Nikolaus Pfanner, Institut für Biochemie und Molekulare Biologie der Universität Freiburg, erhält den Landesforschungspreis für Grundlagenforschung. Der Preis wird am Montag, den 15. Juni 2009, in der Staatsgalerie Stuttgart verliehen. Mit dem Preis werden Pfanners grundlegenden Arbeiten zur Erforschung von Krankheiten des Nervensystems ausgezeichnet.

  • Fachbeitrag - 11.05.2009

    Nur eine kleine Subpopulation von Krebszellen die Metastasen-induzierenden Krebsstammzellen MICs ist wahrscheinlich für die Bildung von Fernmetastasen bei malignen Tumoren verantwortlich. Die Charakterisierung der MICs und die Aufklärung der Mechanismen die zu ihrer Reaktivierung aus dem Ruhezustand führen eröffnet die Möglichkeit zur Entwicklung neuer wirksamer Therapien gegen metastasierende Tumoren.

  • Fachbeitrag - 11.05.2009

    Biopolymere werden langfristig in Industrie und Alltag Einzug halten, sie sind die Kunststoffe der Zukunft. Das Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart bietet sowohl Anwendungen für Biopolymere in der Wasseraufbereitung als auch eine neue Recyclingstrategie.

  • Pressemitteilung - 07.05.2009

    Die WHO hat die Alarmstufe 5 ausgerufen und vor einer zweiten Virus-Welle gewarnt. Daher nutzt die baden-württembergische Landesregierung ihr Optionsrecht und stockt die Bevorratung der antiviralen Medikamente von 14 auf 20 Prozent auf. Damit wird die Vorsorgekapazität weiter erhöht.

  • Pressemitteilung - 06.05.2009

    Der Verbund Südost Baden-Württemberg mit den Zentren Ulm Tübingen und Ravensburg kann sein Datennetz zur Teleradiologie mit neuer Förderung vom Landessozialministerium ausbauen. Die Nutzer die auf das Expertenwissen und die Tag-und-Nacht-Bereitschaft des Ulmer Universitätsklinikums zurückgreifen sind derzeit die Kliniken in Heidenheim Aalen Ehingen Biberach und Schwäbisch-Gmünd.

  • Fachbeitrag - 05.05.2009

    Der Bodenseeraum ist eines der großen Obstanbaugebiete in Europa. Sanfte Biotechnologie trägt dazu bei dass sich der Erwerbsobstbau sogar mit Wettbewerbern aus Südafrika und China messen kann. Die bisherigen Erfolge bei der Bestimmung von Obst für den Anbau der Verarbeitungseignung wie der Sortenzüchtung sind ermutigend.

  • Pressemitteilung - 04.05.2009

    Nycomeds hat für ein intranasales Fentanyl-Spray zur Behandlung von Durchbruchschmerzen bei erwachsenen Krebspatienten eine positive Stellungnahme des Ausschusses für Humanarzneimittel CHMP der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA erhalten.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=4792