Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 25.11.2008

    Hinter cr.appliance steht das Ehepaar Karen Grave-Hermann und Dr. Robert Hermann. Im Interview beschreiben die beiden Experten aktuelle Entwicklungen und erläutern inwiefern die deutsche Biotech-Branche allmählich den Kinderschuhen entwächst.

  • Pressemitteilung - 24.11.2008

    Die Landesstiftung Baden-Württemberg initiiert ein innovatives Bildungsnetzwerk mit dem Ziel den wissenschaftlichen Nachwuchs in Mathematik Informatik Naturwissenschaften und Technik zu sichern.

  • Fachbeitrag - 24.11.2008

    Laut einer aktuellen Pressemitteilung bereitet sich das durch Spekulationen mit VW-Aktien in Schieflage geratene Firmenimperium des Ulmer Milliardärs Adolf Merckle offenbar auf einen Verkauf des Generikaherstellers ratiopharm vor.

  • Pressemitteilung - 24.11.2008

    Die Schölly Fiberoptic GmbH aus Denzlingen bei Freiburg hat seit Jahren rasant steigende Umsätze. In den vergangenen fünf Jahren verdoppelte sie ihren Umsatz auf 44 Millionen Euro im Jahr. Ihre Lösungen im Bereich der Endoskopie bietet sie weltweit an. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter.

  • Fachbeitrag - 24.11.2008

    Der Studiengang Medizinische Informatik der gemeinsam von der Hochschule Heilbronn und der Universität Heidelberg durchgeführt wird wurde vom Gesundheitsforum Baden-Württemberg als Leuchtturmprojekt bezeichnet.

  • Fachbeitrag - 24.11.2008

    Wie Phytochrom A - neben Phytochrom B eines der wichtigsten Lichtdetektor-Moleküle - Informationen über die Umgebung einer Pflanze in den Zellkern transportiert zeigte kürzlich die Arbeitsgruppe um Dr. Andreas Hiltbrunner von der Universität Freiburg.

  • Fachbeitrag - 23.11.2008

    Dr. Petra Püchner Leiterin des Steinbeis-Europa-Zentrums Stuttgart wurde von EU-Forschungskommissar Janez Potocnik ins Gremium zur Forschung für kleine und mittlere Unternehmen berufen. Petra Püchner ist seit 1995 am Steinbeis-Europa-Zentrum.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=5080