Powered by

Glossar

  • Eine Base ist ein Bestandteil von Nukleinsäuren. Es gibt vier verschiedene Basen: Adenin, Guanin (Purinabkömmlinge), Cytosin und Thymin bzw. Uracil (Pyrimidinabkömmlinge). In der RNA ersetzt Uracil Thymin.
  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Mit Kompetenz im biologischen Sinn ist die Eigenschaft eines Bakteriums gemeint, DNA von außen aufnehmen zu können.
  • Als Target (engl.:Ziel) werden Biomoleküle bezeichnet, an die Wirkstoffe binden können. Targets können Rezeptoren, Enzyme oder Ionenkanäle sein. Die Interaktion zwischen Wirkstoff und Target löst eine Wirkstoff-Target-spezifische Reaktion aus. Die Identifikation eines Targets ist für die biomedizinische und pharmazeutische Forschung von großer Bedeutung. Erkenntnisse über spezifische Wechselwirkungen helfen grundlegende molekularbiologische Vorgänge zu verstehen und neue Angriffpunkte für Arzneimittel zu identifizieren.
Gesundheitsindustrie in Baden-Württemberg

Infrastruktur

Baden-Württemberg bietet mit seinen zahlreichen Technologieparks eine hervorragende Infrastruktur und attraktive Hightech-Standorte für die Ansiedlung von Life-Science-Unternehmen im unmittelbaren Umfeld zu wissenschaftlicher Exzellenz. Besonders junge Unternehmen und Existenzgründer können von den Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen innerhalb der Technologieparks und den meist günstigen Mietkonditionen für Büro- und Laborräume profitieren.


Region Bodensee

Technologiezentrum Konstanz

Das Technologiezentrum Konstanz (TZK) vermietet zum einen kostengünstige Räume an innovative und technologieorientierte Jungunternehmen und stellt eine interessante Infrastruktur bereit, zum anderen unterstützt das TZK diese Unternehmungen in den ersten Jahren ihrer Existenz, stimuliert den Technologietransfer, erzeugt Synergieeffekte und führt Unternehmungen und Firmen zusammen, sowohl im Haus als auch extern.


Region Freiburg

BioTechPark Freiburg

Träger des BioTechPark Freiburg ist die Technologiestiftung BioMed Freiburg. Der BioTechPark bietet jungen und etablierten Biotech-Unternehmen optimale Start- und Arbeitsbedingungen: 30.000 Quadratmeter Fläche im Innovationszentrum Freiburg sowie 4.000 Quadratmeter subventionierte Fläche für Start-ups. Außerdem wird Beratung angeboten bei Konzeptfindung, Strategie, Marketing, Vertrieb und Finanzierung sowie beim Kontakt zu Behörden. Auch die Einbindung der Firmen in die BioRegio Freiburg und das trinationale Netzwerk BioValley ist ein Standortvorteil.

Innocel Innovations-Center Lörrach

Das Innocel Innovations-Center Lörrach, zentral zur Lörracher Innenstadt gelegen, ist eine innovative Standortgemeinschaft für junge und etablierte Unternehmen, insbesondere aus dem Informations- und Biotechnologiebereich. Auf 25.000 Quadratmetern werden hochwertige und attraktive Büroflächen zu hervorragenden Bedingungen angeboten, um in optimaler Lage zu Basel, Schweiz, zu gründen.


Region Heilbronn-Franken

Zukunftspark Wohlgelegen

Der noch junge Zukunftspark Wohlgelegen ist ein Projekt der Stadt Heilbronn und ihres Tochterunternehmens Stadtsiedlung Heilbronn GmbH. Wichtigster Kooperationspartner ist der private Zukunftsfonds Heilbronn. Der Zukunftspark Wohlgelegen bietet jungen Hightech-Unternehmen (KMU) aus Zukunftsbranchen optimale Wachstumsbedingungen: 18.600 Quadratmeter Mietfläche im Zukunftspark Wohlgelegen und 4.800 Quadratmeter subventionierte Mietfläche für Start-ups in der Innovationsfabrik (IFH). Das Wissenschafts- und Technologiezentrum (WTZ) verfügt neben Büro- und Laborflächen auch über Gastronomie, Tagungsräume sowie Möglichkeiten für gesundheitsorientierte Fitness.


Region Rhein-Neckar

Technologiepark Heidelberg

Der Technologiepark Heidelberg wurde 1984 als erster Life-Science-Park Deutschlands gegründet und ist mit einer Fläche von derzeit 6,6 Hektar und über 80.000 Quadratmetern Labor- und Bürofläche einer der größten seiner Art in Europa. Wegen der direkten Nachbarschaft zu den großen internationalen Forschungsinstitutionen und der umfangreichen Dienstleistungen durch die Management-Gesellschaft des Technologieparks haben sich zahlreiche Biotechnologie- und Pharma-Unternehmen im Technologiepark Heidelberg angesiedelt. Der Technologiepark Heidelberg ist mit fünf Standorten vertreten (Neuenheimer Feld, Czernyring, Bahnstadt, Wieblinger Weg, Gründerzentrum).

Stadt Mannheim

Die Stadt Mannheim bietet Büro- und Laborflächen an mehreren Standorten – für den Bedarf vom akademischen Jungunternehmer bis hin zu etablierten Mittelstandsunternehmen.

CUBEX41

Auf dem Campus der Universitätsmedizin Mannheim befindet sich seit Januar 2015 ein neues Gründungs- und Kompetenzzentrum für Medizintechnologie: das CUBEX41. Für Start-ups und KMUs stehen hier auf rund 1.800 Quadratmetern 6 Büroräume und 17 iCubes zwischen 16 und 25 Quadratmetern bereit.

MAFINEX-Technologiezentrum

Das MAFINEX-Technologiezentrum in Mannheim bietet technologisch orientierten Existenzgründern und jungen, innovativen Unternehmen neben dem rein infrastrukturellen Angebot an Mietflächen auch weitere Dienstleistungen: zum Beispiel Beratung bei Firmenkonzepten, Businessplänen sowie Informationen und Beratung zu Fördermaßnahmen und zur Finanzierung.


Region Stuttgart/Tübingen/Reutlingen

Life Science Center Esslingen

Das Life Science Center Esslingen (LSC) ist seit Anfang 2000 eine neue Adresse für innovative Ideen in der Stadt Esslingen. Auf 2.000 Quadratmetern stehen den jungen Biotech-Unternehmen nicht nur Büro und Laborflächen zu fairen Mietpreisen zur Verfügung, sondern auch eine echte Starthilfe. Zur finanziellen Unterstützung seiner Existenzgründer und Jungunternehmer legte die Stadt Esslingen 2002 einen Life Science Fonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 2,6 Millionen Euro auf.

Technologiepark Tübingen Reutlingen (TTR)

Der Technologiepark Tübingen-Reutlingen (TTR) ist mit 18.000 Quadratmetern Fläche Deutschlands größtes Gründerzentrum für Biotechnologie. Beide Standorte verfügen über repräsentative Gebäude und Spezialimmobilien vom Büro bis zum Reinstraum, die in ihrer technischen Ausstattung ganz auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten werden können. Die flexible und moderne Struktur der Zentren macht eine Nachrüstung oder Erweiterung der Laborräume unproblematisch möglich. Das technische Management des TTR sorgt hinter den Kulissen für reibungslose Abläufe und sichert den Betrieb der Reinraumanlagen, damit die Wissenschaftler ungestört forschen können.


Region Ulm

BiotechnologieZentrum Ulm

Das in die TFU - TechnologieFörderungsUnternehmen GmbH (TFU) integrierte BiotechnologieZentrum Ulm verfügt über eine Gesamtfläche von 3.600 Quadratmetern, wovon 1.200 Quadratmeter auf Labore (S2-fähig) entfallen. Unternehmensgründer und junge Unternehmen finden durch die Bereitstellung geeigneter Labore und von Kontakten zu bestehenden Biotech-Unternehmen der Region ein ideales Umfeld vor. Das Zentrum bietet attraktive Mietbedingungen und günstige Finanzierungsmöglichkeiten. Es reduziert durch besondere Konditionen für Gründer die Betriebskosten in der kritischen Anfangsphase.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/infrastruktur/