Powered by

DMEA – Connecting Digital Health

Datum
-
Ort
Berlin
Kosten
ab 55,00 €
Adresse
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Anfahrt
Anfahrtsskizze
Art
Messe
Veranstalter
Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V.
Kontakt
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
E-Mail: dmea(at)messe-berlin.de

bvitg – Bundesverband Gesundheits-IT
Friedrichstraße 200
10117 Berlin
E-Mail: info(at)bvitg.de
Links
DMEA – Connecting Digital Health

Glossar

  • Oral bedeutet in der Medizin: Aufnahme von Stoffen durch den Mund. Anatomisch bedeutet oral: in Richtung Mund liegend.
  • Ein Mikroelektroden-Array (MEA) ist ein spezieller Chip, der eine Vielzahl von Elektroden enthält und dessen Oberfläsche chemisch so beschaffen ist, dass Nervenzellen an definierten Stellen dort anwachsen können. So ist es möglich, ein geordnetes Netzwerk von Nervenzellen zu erschaffen, das durch die Elektroden elektrisch stimuliert wird und so als Modell für Vorgänge im Gehirn verwendet werden kann.

Im Zeichen der interdisziplinären Vernetzung bringt die DMEA – Connecting Digital Health vom 9. bis zum 11. April 2019 auf dem Berliner Messegelände sämtliche Akteure im Bereich Digital Health zusammen. Mit erweitertem Konzept wandelt sich der ehemalige Healthcare IT-Branchentreff „conhIT – Connecting Healthcare IT“ zur zentralen Plattform der digitalen Gesundheitsversorgung.

Als Kombination aus Präsentation, fachlichem Wissensaustausch und intensiver Vernetzung rund um digitale Produkte, Dienstleistungen und Prozesse widmet sich die DMEA einem breiten Themenspektrum. Dabei geht es beispielsweise um den Nutzen von elektronischen Patientenakten für Ärzte und Patienten, um das Thema „Pflege“ im intersektoralen und interprofessionellen Versorgungsprozess genauso wie um Künstliche Intelligenz und IT-Sicherheit in der Gesundheitswirtschaft. Neu sind die sechs durchgehenden Thementracks, die das Programm nach Interessen- und Themenschwerpunkten clustern.

Auch das Thema „Nachwuchs und Karriere“ wird eine große Rolle spielen. An drei Tagen können junge Digital-Health-Talente Einblicke in die Branche gewinnen und Kontakte zu Hochschulen und zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen. Auch auf der DMEA wird es in guter Tradition der conhIT wieder einen Nachwuchspreis geben, bei dem die besten Bachelor- und Masterarbeiten aus den Bereichen Medizininformatik, E-Health, Gesundheits-IT, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie und Healthcare Management gekürt werden. Parallel zum umfangreichen Veranstaltungsangebot präsentieren sich im Rahmen der Messe Unternehmen aus sämtlichen Bereichen der digitalen Gesundheitsversorgung.

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin. Sie wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet. Die dreitägige Veranstaltung findet jedes Jahr im April auf dem Berliner Messegelände statt.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/veranstaltung/dmea-connecting-digital-health/