zum Inhalt springen
Powered by
Gastbeitrag

Erfahrungsbericht: Praxissemester bei Boehringer Ingelheim in Shanghai

Im Rahmen des Stipendien-Programms des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg arbeitete Henrik Baran von März bis Ende August 2013 bei Boehringer Ingelheim Pharma GmbH und Co. KG in Shanghai. In der Abteilung Global Department Biopharma Engineering & Technology konnte er sich an der Reinraumlabor-Planung beteiligen und als Projektkoordinator in der Neuerschließung von Räumlichkeiten verwirklichen. Im Folgenden hat er seine Erfahrungen und Erlebnisse während der Zeit seines Aufenthaltes zusammengefasst.

Arbeitsgruppe in Shanghai © Henrik Baran

Von März bis Ende August absolvierte ich das Praxissemester des Studiengangs Gebäudeklimatik der Hochschule Biberach bei der Firma Boehringer Ingelheim Pharma GmbH und Co. KG in Shanghai. Gleich bei der Ankunft ergab sich eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, die ich vor Reiseantritt nicht bedacht hatte. In Shanghai spricht im öffentlichen Leben fast niemand Englisch. Mich in den ersten Tagen zurechtzufinden und den Alltag zu meistern war daher gar nicht so einfach.

Boehringer Ingelheim stellte mir ein kleines Appartement im „German Centre Shanghai“, direkt neben meiner Arbeitsstätte, zur Verfügung, und so blieb mir die Wohnungssuche erspart. Große Unterstützung erhielt ich auch von den chinesischen Kollegen, vor allem von Frau Hu, die so manches Telefonat auf Chinesisch für mich führte. An dieser Stelle empfehle ich jedem, sich vor dem Aufenthalt einige Grundbegriffe der chinesischen Sprache anzueignen. Dies erleichtert es einem nicht nur, den Alltag zu meistern, sondern hinterlässt auch einen äußerst positiven Eindruck bei den chinesischen Arbeitskollegen. Während meines Aufenthaltes ermöglichte mir Boehringer Ingelheim einen Sprachkurs, wodurch ich mich bereits nach kurzer Zeit im Alltagsleben verständlich machen konnte.

Arbeitsplatz und Aufgabenfeld

Der Aufgabenbereich in der Abteilung Global Department Biopharma Engineering & Technology war für mich sehr interessant. Ich war mit an der Planung einer current Good Manufacturing Practice (cGMP)-Biopharmazeutika-Anlage beteiligt, wobei der Schwerpunkt auf der Auslegung und Dimensionierung der Reinraumlabore lag. Dabei galt es, sowohl die in Europa als auch firmenintern geltenden Standards in China zu implementieren. Zusätzlich beschäftigte ich mich damit, Energiesparpotenziale für die zu planende Anlage zu erschließen. Viele der von mir konzipierten Maßnahmen wurden in das Design übernommen. Diese Aufgaben waren nicht nur technisch herausfordernd, sondern erwiesen sich auch im Umgang und in der Zusammenarbeit mit den chinesischen Kollegen als besonders lehrreich, da sich Arbeits- und Denkweise deutlich von meinen bisherigen Erfahrungen unterschieden.

Zusätzlich übernahm ich die Verantwortung für die Renovierung und Neuerschließung von Büroflächen im German Centre. In der Rolle als Projektkoordinator hatte ich die interessante Aufgabe mit Dienstleistern zu verhandeln, Bauleistungen zu vergeben, Beschaffungsmaßnahmen durchzuführen und die Sicherstellung der Kostendeckung selbstständig zu leiten. Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich jedem einen längeren Aufenthalt in China empfehlen. Der frühe, bereits im Studium erlangte Einblick in die chinesische Arbeitswelt ist eine ausgezeichnete Vorbereitung auf eine eventuelle Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern im späteren Berufsleben.

Landeskundliche Eindrücke

Neben der Arbeit nahm ich mir Zeit, um mich in Shanghai und im Hinterland Chinas ein wenig umzusehen. Zusammen mit europäischen Freunden, die ebenfalls ein Praxissemester absolvierten oder in Shanghai arbeiteten, bereisten wir die Städte Suzhou, Fuzhou, Xiamen, Beijing und Qingdao. Dabei lernten wir vor allem die köstliche chinesische Küche zu schätzen. Besonders beeindruckten mich die Chinesische Mauer und die Verbotene Stadt. Somit konnte ich mir nicht nur einen Einblick in das moderne China, sondern auch in die faszinierende Kultur des alten chinesischen Reiches verschaffen.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/erfahrungsbericht-praxissemester-bei-boehringer-ingelheim-in-shanghai