zum Inhalt springen
Powered by

In Illertissen steht Fabrik des Jahres

In der Ulmer BioRegion stehen preiswürdige Fabriken. Nachdem die Ravensburger Firma Vetter im Vorjahr den Preis gewann, hat dieses Jahr die „International Society for Pharmaceutical Engineering" (ISPE) die vollautomatische Produktionsstätte des Pharmaunternehmens Pfizer in Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) zur "Fabrik des Jahres" in der Kategorie Prozess-Innovation gekürt. Die Fachleute würdigten nach Unternehmensangaben die Newcon genannte Containment-Technologie als „hoch innovativ und zukunftsweisend“.

In der prämierten Fabrik werden hochwirksame Substanzen vollautomatisch und frei von Produktstaub hergestellt, so dass die Mitarbeiter während der laufenden Tablettenproduktion nicht mit Arzneimittel-Stäuben in Berührung kommen.
Prämierte Anlage in Illertissen. (Foto: Pfizer)
Neuartige Technologien kontrollieren in allen Phasen des Herstellungsprozesses automatisch die Qualität. Wie die Deutschlandzentrale der Pharmafirma weiter mitteilt, setzte sich Newcon, in der ein neuartiges Rauchentwöhnungsmedikament hergestellt wird, gegen 19 Mitbewerber durch.

Der „Facility of the Year-Award “ wird von der Branchen-Organisation ISPE in fünf Kategorien vergeben und zeichnet Unternehmen aus Pharma und Biotech für neuartige Fertigungstechnologie aus.

Quelle: Pfizer Deutschland, 18.2.08 (wp, 12.03.08) (P)
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/in-illertissen-steht-fabrik-des-jahres