zum Inhalt springen
Powered by

One-Stop-Service für KMU

Kommissionsvizepräsident Günter Verheugen hat ein neues Servicenetzwerk für Unternehmen vorgestellt. Das „Enterprise Europe Network“ vereint alle wichtigen Akteure im Bereich der Unternehmensförderung zu einem One-Stop-Service.

Europafahne
Das „Enterprise Europe Network“ soll insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei unterstützen, ihr Geschäfts- und Innovationspotential voll zu entfalten. Dem „Enterprise Europe Network“ gehören mehr als 500 europäische Organisationen an, die innerhalb und außerhalb der EU eine breite Palette KMU-freundlicher Unterstützungsdienste anbieten.

Kommissionsvizepräsident Günter Verheugen, zuständig für Unternehmens- und Industriepolitik, erklärte: „Das neue Netzwerk ist ein Meilenstein des politischen Gesamtkonzepts, mit dem die Kommission die unternehmerische Initiative und das Wachstum von Unternehmen in Europa fördert. Ich rufe die Unternehmen innerhalb und außerhalb der EU dazu auf, dieses Netzwerk optimal für sich zu nutzen.“

Das „Enterprise Europe Network“ unterstützt Unternehmen beim Schritt zur internationalen Tätigkeit u.a. durch Austauschprogramme und Hilfe beim Aufbau technologischer Partnerschaften. Es berät KMU in technischen Fragen, fördert Innovationen, neue Produkte und Geschäftsmöglichkeiten im Binnenmarkt und informiert über den Zugang zu EU-Projekten und Finanzierungsmöglichkeiten.

Das „Enterprise Europe Network“ vereint die Stärken seiner Vorgänger, der Euro-Infozentren und der Verbindungsbüros für Forschung und Technologie. Dank des neuen Netzwerkes erhalten Unternehmen die Förderung „direkt vor der Haustür“. Das „No-Wrong-Door-Prinzip“ gilt für das gesamte Netzwerk sowie für jeden Netzwerkpartner. Die KMU erhalten Informationen und auf sie individuell zugeschnittene Dienstleistungen, wobei modernste Technologien und die jeweils zuständigen Organisationen des neuen Netzwerks bestmöglich eingesetzt werden. Damit werden KMU aus allen Wirtschaftszweigen stärker vom Potenzial des Binnenmarkts profitieren können.

Eine Übersicht der Netzwerkpartner in Deutschland erhalten Sie unter dem Link oben rechts.

Quelle: EU-Kommission - 07.02.08
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/one-stop-service-fuer-kmu