zum Inhalt springen
Powered by

Rezension: „Berufsziel Life Sciences“. Nicht nur für Berufseinsteiger interessant

Das Buch „Berufsziel Life Sciences. Ein Karriere-Wegweiser“ gibt einen umfangreichen Überblick über verschiedene Berufsmöglichkeiten innerhalb der Life Sciences. Die Autorin Barbara Hoffbauer beschreibt nicht nur die Anforderungen und Möglichkeiten der einzelnen Tätigkeitsfelder, sondern auch solche, die im Bewerbungsprozess eine Rolle spielen. Dabei nutzt sie ihr Wissen als ehemalige Personalmanagerin, um einen kompletten Bewerbungsratgeber für Naturwissenschaftler zu erschaffen. Ein Kapitel über Frauen und Karriere rundet das Buch ab.

Titelbild des Buches von Barbara Hoffbauer © Spektrum Akademischer Verlag

Das Buch richtet sich an Personen, die an einer Karriere (als Ein- oder Umsteiger) in dem weiten Feld der Life Sciences interessiert sind. "Berufsziel Life Sciences" ist im Spektrum Akademischer Verlag erschienen und in zwei Teile untergliedert. Kleine Symbole an den Seitenrändern helfen, sich schnell zurechtzufinden. Die Symbole weisen auf Anforderungen, berufliche Perspektiven, besondere Tipps und internationale Aspekte des jeweiligen Feldes hin. Weitere Informationen erhält der Leser in sogenannten „Exkursen“, die beispielsweise die Notwendigkeit von Tierversuchen in der Pharmaindustrie erläutern, aber auch auf gesetzliche Regelungen und das Bestreben eingehen, die Anzahl an getöteten Tieren zu minimieren.

1. Teil: Welcher Job passt zu mir?

Die Autorin beginnt mit einer Auflistung der verschiedenen Ausbildungsberufe. Sie erklärt deren Inhalt und zeigt, wohin der berufliche Weg nach der Ausbildung führen kann. Ähnlich verfährt sie mit dem Studienangebot in den Life Sciences.

Die Tätigkeitsfelder sind nach Branchen sortiert, die sich über viele Bereiche erstrecken. Es finden sich nicht nur Bereiche, in denen die naturwissenschaftliche Ausbildung unbedingt notwendig ist, wie in den forschenden Pharmafirmen oder Medizintechnik-Unternehmen, sondern auch solche, bei denen die Ausbildung indirekt von Bedeutung ist. Dazu zählen unter anderem die Bereiche des Dienstleistungssektors, der Laborgeräteherstellung und des Laborservice. Auf die allgemeine Einleitung in die jeweilige Branche folgen mögliche Einsatzgebiete und die notwendigen Funktionen und Kompetenzen.

Die einfachen Symbole helfen bei der Orientierung und stehen für Anforderungen, Tipps, Aufstiegsmöglichkeiten und internationale Aspekte © Spektrum Akademischer Verlag

2. Teil: Wie finde ich meinen Job und wie behalte ich ihn?

Im zweiten Teil dreht sich alles um den Bewerbungsprozess und wie der Leser die nötige Motivation für eine erfolgreiche Karriere aufbringen kann. Hier finden nicht nur Bewerbungs-Neulinge nützliche (teilweise praktische) Anleitungen, sondern auch Fachkräfte, die sich beruflich neu orientieren wollen. Am Anfang steht die Reflexion über sich selbst. Indem man sich über seine eigenen Stärken und Schwächen klar wird, formt man gleichzeitig auch das Anforderungsprofil für den Wunschberuf. Danach folgen Hilfestellungen für Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräche. Einmal im Job angekommen, verdeutlicht die Autorin die Vorteile einer aktiven Karriereplanung.

Für das letzte Kapitel legt die Autorin Zahlen vor, die aufzeigen, dass Frauen in der Führungsebene von DAX-Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Gleichzeitig nutzt sie dies als Einleitung, um auf die verschiedenen Möglichkeiten der Karriereförderung für Frauen hinzuweisen. Von diesen Tipps profitieren aber nicht nur Frauen in der Führungsebene, sondern alle, die - neben der beruflichen - eine private Karriere verwirklichen wollen. Im Anhang listet die Autorin neben persönlichen Kompetenzen (sogenannte Soft Skills) auch Adressen von Netzwerken auf, die von Frauen oder Fachkräften in Anspruch genommen werden können.

Viel Licht mit wenig Schatten

Das Buch weist eine eindeutige Gliederung auf, wozu auch die Symbole an den Seitenrändern beitragen. Obwohl die Auflistung der Berufsfelder, laut Autorin, teilweise nur beispielhaft erfolgt, gibt das Buch doch einen sehr guten Überblick über den Markt. Speziell im zweiten Teil merkt der Leser, dass die Autorin über eine langjährige Erfahrung als Personalmanagerin verfügt. So sind die Texte gezielt auf Naturwissenschaftler (speziell Biologen) ausgerichtet und bieten mit Insidertipps gespicktes Grundlagenwissen zum Bewerbungsprozess.

Auf der anderen Seite ist das Buch durch die breite Ausrichtung sehr umfangreich. Vom Ausbildungsberuf bis hin zu Positionen im Management wird alles abgebildet. Nur sehr wenige Leser werden all diese Informationen zur gleichen Zeit benötigen. Gerade in den sich schnell entwickelten Berufen der Life-Science-Branche ist ein Schüler, der nach einem Studienplatz sucht, für den späteren Berufseinstieg mit einem dann aktuelleren Buch vielleicht besser bedient.

Das Buch hinterlässt beim Leser einen durchweg positiven Eindruck und kann für Studenten und Berufseinsteiger ebenso wie für langjährige Arbeitnehmer empfohlen werden. Alle Zielgruppen bekommen einen guten Überblick über die aktuellen Möglichkeiten in der Branche. Herausragend aber ist das Insiderwissen der ehemaligen Personalmanagerin, das für die Bewerbungsphase den entscheidenden Unterschied ausmachen kann.

Buchtitel: Berufsziel Life Sciences. Ein Karriere-Wegweiser
Autorin: Barbara Hoffbauer
Verlag: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 978-3-8274-2876-9
Umfang: 250 Seiten mit 30 Abbildungen
Preis: 19,95 Euro

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/rezension-berufsziel-life-sciences-nicht-nur-fuer-berufseinsteiger-interessant