zum Inhalt springen
Powered by

Anita Ignatius folgt auf Lutz Claes

Führungswechsel: Lutz Claes, Direktor des Instituts für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, vollendet im März seinen 65. Geburtstag und wechselt in den Ruhestand. Dies teilt die Universität Ulm mit. Die Leitung des Instituts und damit den Lehrstuhl übernimmt die Veterinärmedizinerin Anita Ignatius. Sie kommt aus den eigenen Reihen.

Auf einem internationalen Symposium am 21. März wird das 20-jährige Bestehen des Instituts gefeiert und nach Claes’ Worten der Status der Forschung demonstriert.

Prof. Lutz Claes hatte 1978 in der Unfallchirurgischen Klinik von Prof. Caius Burri mit dem Aufbau eines Forschungslabors begonnen, das zehn Jahre später zur Sektion ausgebaut wurde und seine Heimat in einem lichtdurchfluteten Neubau am Ende der Helmholtzstraße auf dem Oberen Eselsberg gefunden hat.

Stetes Wachstum

Prof. Lutz Claes geht im März in den Ruhestand. © Uni Ulm

Unter Claes’ Ägide wuchs das Labor von zehn auf derzeit 42 Mitarbeiter unterschiedlicher Disziplinen, die eingeworbenen Drittmittel stiegen von rund 0,25 auf zwei Mio. Euro. 1922 Publikationen wurden in Claes’ Zeit gezählt, 380 von dem Ordinarius selbst.

Lutz Claes ist Inhaber mehrerer Patente und verantwortlich für Innovationen wie den Polypin. Dieser resorbierbare Stift zur Verbindung gebrochener Knochen ersparte mehr als 10.000 Patienten einen zweiten operativen Eingriff. Verstärkte Verwendung erwartet Claes von einer weiteren Erfindung, einer zementierbaren Schraube, die schwache Wirbelsäulenknochen bei Osteoporose verstärkt.

Vom Werkzeugmacher zum Ordinarius
Als Forscher beschäftigte sich Claes mit Geweberegeneration, Frakturheilung und Osteoporose, Gelenkrekonstruktion und Wirbelsäulenbiomechanik, Biomaterial- und Implantatentwicklung sowie Tissue Engineering und Zellbiomechanik. Claes absolvierte zunächst eine Werkzeugmacherlehre, über den zweiten Bildungsweg schloss er sein Studium an der Ulmer FH und an der TU München als Diplom-Ingenieur ab, ehe promovierte und habilitierte.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/anita-ignatius-folgt-auf-lutz-claes