zum Inhalt springen
Powered by

CeGaT GmbH gewinnt Deutschen Gründerpreis 2011

Die CeGaT GmbH aus Tübingen hat den Deutschen Gründerpreis gewonnen. Im Finale am 28. Juni 2011 in Berlin konnte sich die CeGaT in der Kategorie bestes „Start-up“ gegen zwei weitere Finalisten durchsetzen. Die Auszeichnung wurde von den Unternehmensgründern Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup und Dipl.-Kfm. Dr. rer. pol. Dirk Biskup entgegengenommen.

Die Gründer der Tübinger CeGaT GmbH: Dr. Dr. Saskia Biskup (links) und Dr. Dirk Biskup (rechts) mit ZDF-Moderatorin Marietta Slomka © Deutscher Gründerpreis/Fotografin: Franziska Krug

Als mittelständischer Dienstleister im Bereich der Biotechnologie bietet die CeGaT seit 2009 verschiedene Dienstleistungen zur Entschlüsselung von Erbinformation und deren medizinische Interpretation an. Als weltweit erstem Biotech-Unternehmen ist es der CeGaT dabei gelungen, die humangenetische Diagnostik und die Hochdurchsatzsequenzierung zu verbinden: Mit der Entwicklung sogenannter Diagnostik-Panels in ihrem Tübinger Labor ist es möglich, sämtliche für eine Krankheit in Betracht kommende Gene gleichzeitig zu entschlüsseln und auf bestimmte Krankheitsbilder hin zu untersuchen. Den Auftraggebern - Ärzten, Kliniken und Forschungseinrichtungen - kann so binnen kürzester Zeit ein aussagekräftiger medizinischer Befund geliefert werden. Dies schlägt sich in einer enormen Zeitersparnis für den Patienten und einer großen Kostenersparnis für das Gesundheitswesen nieder. Entsprechende Therapien bei genetischen Erkrankungen können früher und damit effizienter durchgeführt werden.

Nach weniger als zwei Jahren steht die CeGaT GmbH bereits auf soliden wirtschaftlichen Beinen. Bereits im ersten Geschäftsjahr 2010 konnte mit einem Umsatz von knapp 1 Mio. EUR und dem Erreichen des Break-Even ein erster wirtschaftlicher Erfolg erreicht werden. Für das Jahr 2011 wird ein Umsatz von 1,5 bis 2 Mio. EUR angestrebt.

Ein von den Initiatoren (stern, Sparkasse, ZDF und Porsche) eingesetztes Kuratorium aus hochrangigen Wirtschaftsexperten verlieh der CeGaT im Finale in Berlin als einem von mehreren hundert Start-up-Unternehmen den Preis als bestes deutsches Nachwuchsunternehmen. Die Nominierung der Jury basiert auf der Begründung „...weil die CeGaT GmbH das Know-how von Medizinern, Naturwissenschaftlern und Bioinformatikern bündelt und so eine neue Qualität in der Analyse von Genomen erreicht: Die Dauer einer umfassenden Genuntersuchung konnte von bis zu zwei Jahren auf vier Wochen reduziert werden [...]. Damit leistet CeGaT einen Beitrag zur Verbesserung der Therapien von Krankheitsbildern“.

„Bereits die Nominierung als Finalist war für die CeGaT eine große Auszeichnung. Dass wir nun tatsächlich als Sieger dastehen, macht uns sehr stolz und glücklich“, freut sich die Preisträgerin Dr. Dr. Saskia Biskup. „Unser Dank gilt in erster Linie unseren Mitarbeitern, die mit ihrem engagierten und hoch qualitativen Einsatz die bisherigen Entwicklung erst möglich gemacht haben. Wir betrachten die Auszeichnung als Ermutigung und Motivation, in der eingeschlagenen Richtung weiterzumachen."

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Er wird für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen und beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Ziel ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen.
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/cegat-gmbh-gewinnt-deutschen-gruenderpreis-2011