zum Inhalt springen
Powered by

Cellzome gibt zweite strategische Allianz mit GlaxoSmithKline bekannt

Cellzome gibt eine zweite strategische Allianz im Bereich Autoimmunerkrankungen bekannt. Die neue Kooperation gewährt GlaxoSmithKline (GSK) den Zugang zu Cellzomes proprietärer Episphere™-Technologie für das neue und medizinisch viel versprechende Gebiet der Epigenetik. Epigenetische Mechanismen spielen unter anderem eine zentrale Rolle bei Autoimmunerkrankungen.

Im Rahmen der Vereinbarung werden GSK und Cellzome mit Episphere™ selektive Wirkstoffe für epigenetische Enzyme aus vier unterschiedlichen Klassen entwickeln. Die Unternehmen teilen sich die operative Verantwortung für die Programme bis zur Identifizierung von Wirkstoffkandidaten. Dann wird GSK die Führung für die weitere präklinische und klinische Entwicklung und Vermarktung übernehmen.

Cellzome erhält eine Vorauszahlung in Höhe von 33 Mio €. Darüber hinaus bekommt Cellzome Meilensteinzahlungen und gestaffelte Lizenzgebühren für jedes Programm. Für die erfolgreiche Entwicklung und Vermarktung aller Programme summieren sich die Meilensteinzahlungen auf über 475 Mio €.

Tim Edwards, CEO von Cellzome, sagte: "Wir freuen uns, in einer weiteren großen Allianz mit GSK dank unserer führenden Technologie eine neue Generation von Arzneimittel in diesem spannenden Bereich der Biologie zu entwickeln. Die Kräftebündelung mit GSK wird die Entwicklung neuer Medikamente in der Epigenetik beschleunigen."

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/cellzome-gibt-zweite-strategische-allianz-mit-glaxosmithkline-bekannt