zum Inhalt springen
Powered by

Curetis AG erweitert Serie A Finanzierungsrunde auf 24,5 Millionen Euro

Curetis AG, ein innovatives molekulardiagnostisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von in-vitro Diagnostika für Infektionskrankheiten spezialisiert hat, gab heute die Erhöhung seiner Serie A Finanzierung auf nunmehr 24,5 Millionen Euro bekannt. An der Finanzierung beteiligten sich CD-Venture als neuer Investor sowie alle bereits vorhandenen Venture Capital-Investoren von Curetis. Mehrere Privatinvestoren des Unternehmens nahmen ebenso an der Kapitalmaßnahme teil.

Nach der Ernennung von Dr. Oliver Schacht zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Curetis AG im vergangenen Monat stellt diese Transaktion den ersten Schritt zur Finanzierung der Markteinführung der Unyvero-Produktplattform und der ersten CE-zertifizierten in-vitro diagnostischen Test-Kartusche für Lungenentzündungen und Antibiotikaresistenzen in Europa dar. Die zusätzlichen Finanzmittel ermöglichen Curetis eine beschleunigte Vorgehensweise bei der Initiierung einer US-amerikanischen klinischen Studie in der zweiten Jahreshälfte 2011, um 2012 den entsprechenden Zulassungsantrag bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA einreichen zu können. Durch die Serie A Finanzierung positioniert sich Curetis als solide finanziertes molekulardiagnostisches Unternehmen kurz vor der Markteinführung seiner einzigartigen Technologieplattform, die eine Lösung für einen eindeutig ungedeckten medizinischen Bedarf bei der Schnelldiagnose von Infektionskrankheiten und Antibiotikaresistenzen bietet.

“Dies ist ein idealer Zeitpunkt, Curetis zu unterstützen”, sagte Christoph Boehringer, Geschäftsführer und Partner bei CD-Venture, dem neuen Investor von Curetis. “Die bevorstehende Markteinführung der Unyvero-Plattform und der Beginn der ersten zulassungsrelevanten klinischen Studie mit einem in-vitro diagnostischen Produkt stellen wichtige Meilensteine dar, die für Curetis den Eintritt in die nächste Phase der Unternehmensentwicklung und der Kommerzialisierungsaktivitäten bedeuten. Darüber hinaus hat das Management-Team unter Beweis gestellt, dass es die ehrgeizigen Unternehmensziele erreicht und über all die nötigen Fähigkeiten verfügt, um aus Curetis eine erfolgreiche molekulardiagnostische Firma auf dem Gebiet der Diagnose von schweren Infektionskrankheiten und Antibiotikaresistenzen zu machen.“

“Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von CD-Venture, dem starken Konsortium unserer VC-Investoren beizutreten”, erklärte Oliver Schacht, Vorstandsvorsitzender der Curetis AG. “Außerdem sind wir sehr zufrieden, dass alle vorhandenen institutionellen Investoren wie aeris Capital, LSP Life Sciences Partners, BioMedInvest und KfW sowie zahlreiche unserer Privatinvestoren bei der neuen Kapitalerhöhung mitgezeichnet haben. Ihr Engagement beruht auf unseren hervorragenden Fortschritten in Forschung und klinischer Entwicklung sowie allen Meilensteinen, die das Team in den letzten Monaten erreicht hat. Diese solide finanzielle Basis wird es uns ermöglichen, Gelegenheiten zur Beschleunigung unserer Vermarktungspläne und für die Verbreiterung unseres Portfolios zu nutzen. Wir können uns im Übrigen vorstellen, unsere Investorenbasis weiter zu verbreitern und erneut zusätzliches Kapital einzuwerben, während wir unsere Pläne umsetzen.“

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/curetis-ag-erweitert-serie-a-finanzierungsrunde-auf-24-5-millionen-euro