zum Inhalt springen
Powered by

Curetis AG - Serie A Finanzierungsrunde mit 18,5 Millionen Euro abgeschlossen

Ein Konsortium von führenden Life-Science-Kapitalgebern investiert 18,5 Millionen Euro in das deutsche Medizindiagnostikunternehmen Curetis AG. Diese Finanzierung stellt sicher, dass Curetis die Entwicklung seiner innovativen Diagnostikprodukte bis zur Marktreife vorantreiben kann.

Die im August 2007 gegründete Curetis AG hat sich auf die Entwicklung molekulardiagnostischer Verfahren für den Nachweis von schweren Infektionen spezialisiert. Die neue Finanzierung in Höhe von 18,5 Millionen Euro wird durch ein internationales Konsortium aus insgesamt vier Partnern ermöglicht – darunter der derzeitige Investor aeris CAPITAL, der dem Unternehmen bereits im Jahr 2008 1,4 Millionen Euro bereitgestellt hatte. Neu hinzu gekommen sind: Life Sciences Partners (LSP), BioMedPartners sowie der ERP-Startfonds der KfW Bankengruppe. Im Zusammenhang mit der Transaktion wurde Curetis von der MedVenture Partners GmbH beratend unterstützt.

Die Curetis AG entwickelt universelle molekulardiagnostische Lösungen und fokussiert sich auf schwere bakterielle Infektionen wie z.B. Lungenentzündungen. Da jedes Jahr weltweit über 25 Millionen Menschen an Pneumonien erkranken, besteht ein hoher Bedarf an neuen diagnostischen Lösungen, die schnell und kostengünstig Behandlungsoptionen aufzeigen können.

Für das Engagement der Geldgeber ist sowohl das technologische Know-how des Unternehmens als auch das viel versprechende Marktpotenzial ausschlaggebend. „Die Curetis AG, deren Produkte ein großes medizinisches Problem lösen werden, stellt ein attraktives Investment dar. Daher ermöglicht dieses Konsortium Curetis die Produktentwicklung bis zur Marktreife”, erklärt Dr. Jörg Neermann von LSP. Dr. Neermann wird künftig dem Aufsichtsrat der Curetis AG angehören. LSP übernimmt, neben aeris CAPITAL und BioMedPartners, die Führungsrolle im Konsortium. „Curetis hat in den letzten Monaten signifikante Fortschritte in der Produktentwicklung gemacht, die uns veranlasst haben, erneut zu investieren“, bekräftigt der Aufsichtsratsvorsitzende und aeris CAPITAL Partner Dr. Frank Mühlenbeck. Weitere Verstärkung erhält der Curetis Aufsichtsrat durch Dr. Gerhard Ries von BioMedPartners, der langjährige Erfahrungen aus dem Healthcare-Bereich beisteuert.

„Das Management der Curetis AG freut sich darüber, dass namhafte Investoren mit vielfältiger Expertise im Life-Science-Bereich gewonnen werden konnten, die zusätzlich zu ihren Investitionen die Gesellschaft auch mit wertvollem Wissen unterstützen können. Die Tatsache, dass wir im derzeitig schwierigen Finanzmarkt diese signifikante Finanzierungsrunde mit einem so qualitätsvollen Konsortium schließen konnten, bedeutet ein hohes Vertrauen in das Potenzial der Curetis AG“, kommentieren die Vorstände der Curetis AG Johannes Bacher und Andreas Boos.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/curetis-ag-serie-a-finanzierungsrunde-mit-18-5-millionen-euro-abgeschlossen