zum Inhalt springen
Powered by

Erster Katalog-Biochip mit Tumorgenen für die selektive Resequenzierung

Die febit holding gmbh bietet seit neuestem den ersten Biochip mit Tumorgenen für HybSelect an: Damit können Gene zunächst selektiert und dann gezielt mit Sequenzierern der neuesten Generation, sogenannten Next-Generation Sequencern (NGS), resequenziert werden. Ausgewählt wurden 115 wichtige Gene, deren Assoziation mit häufig auftretenden Krebsarten vom Wellcome Trust Sanger Institute veröffentlicht wurde.

Prof. Dr. Eckart Meese, Leiter des Humangenetischen Instituts der Universität des Saarlandes, sagte: „Molekulare Signaturen, die durch groß angelegte Genexpressionsstudien bestimmt werden, sind bei der Entwicklung neuer Biomarker und bei der Identifizierung neuer Therapeutika auf dem Vormarsch. Für unsere Forschung im Bereich maligner Hirntumore ist es von äußerster Wichtigkeit, durch HybSelect sogenannte „deep sequencing“ für die 100 relevantesten Gene mit einer hohen Sequenzabdeckung durchführen zu können. Außerdem müssen diese Ergebnisse innerhalb kurzer Zeit und zu niedrigen Kosten verfügbar sein.“

Durch HybSelect als hochautomatisierte Technologie, werden große Sequenzier-Kohortenstudien möglich, die zum Verständnis komplexer Krankheiten wie Krebs beitragen und zu neuen Therapiemodellen für die personalisierte Medizin führen können. Solche Studien werden durch die nächste Generation von febits Tumor-Biochips mit höheren Kapazitäten noch stärker unterstützt werden: Geplant ist noch für diesen Sommer ein 2 Mb Exon Tumor-Biochip und für 2010 bereits ein 30 Mb Biochip.

Multiplex NGS Studien, basierend auf Vorselektion der gesuchten Sequenzen, können durch molekulare „Fingerprinting“ Methoden wie mRNA und miRNA Expression Profiling unterstützt werden. Diese beiden Hochdurchsatzmethoden können, ebenso wie HybSelect, mit dem Geniom RT Analyzer von febit im kundeneigenen Labor durchgeführt werden. Außerdem werden HybSelect und Expression Profiling als analytischer Service von febit angeboten.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/erster-katalog-biochip-mit-tumorgenen-fuer-die-selektive-resequenzierung