zum Inhalt springen
Powered by

Europäischer Marktöffner für Unternehmen

Die BioRegio STERN Management GmbH ist einer von fünf Projektpartnern bei BIOMAT-In. Das transnationale EU-Projekt fördert Innovationen und Kooperationen im Bereich der Biomaterialien und wird drei Jahre lang mit insgesamt 1,24 Millionen Euro unterstützt. Die BioRegio STERN Management GmbH steht für ein europaweit erfolgreiches Cluster im Bereich der Regenerativen Medizin und des Tissue Engineerings. Sie erhält in dieser Zeit 223.000 Euro für den Aufbau eines nachhaltigen Netzwerkes aus Unternehmen, Institutionen und Kliniken.

Biomaterialien kommen bereits in vielen medizinischen Bereichen zum Einsatz. Kontaktlinsen, Zahnersatz, Herzklappen und künstliche Hüftgelenke sind allesamt Materialien, die ein „Interface“, also eine Verbindung zwischen künstlich hergestellten Materialien und dem menschlichen biologischen System bilden. Das Potenzial für Innovationen auf diesem Forschungsfeld ist immens, da laufend neue Erkenntnisse aus Bereichen wie den Materialwissenschaften, der Elektronik oder der Nanotechnologie einfließen. Aus der Sicht der interdisziplinären Forschung ist der Aufbau eines transnationalen Netzwerkes aus sämtlichen „Playern“ auf dem Biomaterial-Sektor, also Industrie, Forschung, Kliniken und Unternehmen unverzichtbar. Gemeinsam mit vier anderen europäischen Spitzenclustern aus Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien wird die BioRegion STERN im Rahmen des BIOMAT-In-Projekts künftig Innovationen in diesem Bereich anschieben.

In der BioRegion STERN konzentrieren sich einzigartige Kompetenzen zum Thema Regenerative Medizin und Tissue Engineering. Zahlreiche Forschungseinrichtungen, Kliniken und Unternehmen beschäftigen sich hier intensiv mit medizinischen Anwendungen beispielsweise im Haut- und Wundsystem oder im Herz- Kreislaufbereich. In den kommenden drei Jahren werden diese Daten und die der kooperierenden Cluster in einer Datenbank zusammengeführt. Dadurch erhalten Unternehmer einen Überblick über das gesamte europäische Netzwerk sowie Schlüsselinformationen zu den jeweiligen Zulassungsbedingungen und Marktchancen.

Das Projekt wird durch eine Reihe von Veranstaltungen und Netzwerkaktivitäten flankiert. Beispielsweise sollen Matchmaking-Events Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus den verschiedenen Regionen für Entwicklungs- oder Produktionsprojekte zusammenführen. Außerdem wird ein Gutscheinsystem Anreize für transnationale Kooperationen bieten. Insgesamt ist das Projekt mit einem Budget von 1,24 Millionen Euro ausgestattet, davon stehen der BioRegio STERN Management GmbH 223.000 Euro zur Verfügung.

Europäische Kooperationsprojekte wie BIOMAT-In sind notwendig und sinnvoll, betont Projektleiter Dr. Manfred Kauer. „Gesundheitsmärkte sind national und hoch reguliert. Unternehmen, die über die nationalen Grenzen hinaus tätig sein wollen, müssen immer noch die Zulassungsbedingungen und Marktchancen in den jeweiligen Ländern mühsam zusammentragen. BIOMAT-In soll, sozusagen auf Knopfdruck, alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen. Damit wird das Angebot für unsere exportorientierten Unternehmen zum internationalen Marktöffner.“

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/europaeischer-marktoeffner-fuer-unternehmen