zum Inhalt springen
Powered by

Feier zur 10. Fachmesse Medizintechnik

„Die Medizintechnik ist in Baden-Württemberg fest verankert, unser Bundesland ist innerhalb Deutschlands sogar der stärkste Medizintechnik-Standort“, erklärte der Amtschef im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren, Thomas Halder, am Dienstag dem 22.03.2011 in Stuttgart.

Bei der Feier zur 10. Fachmesse für Medizintechnik (Medtec) bei der Landesmesse Stuttgart hob er den Stellenwert der Messe hervor. „Die medtec gilt als Leitmesse in der Medizintechnik-Branche in Europa. Das zeigt sich jährlich eindrucksvoll an den fast 1.000 Ausstellern aus 32 Ländern aus Europa, Amerika und Asien und den mehr als 13.000 Besuchern.“

Überhaupt spiele die Medizintechnik eine wichtige Rolle im Gesundheitswesen – aber auch zunehmend als Wirtschaftsfaktor. Rund 31.000 Frauen und Männer arbeiten in Baden-Württemberg in einem der fast 2.500 Unternehmen der Medizintechnikbranche. Sie erzielen mit 4,2 Milliarden Euro rund 23 Prozent des gesamten deutschen Branchenumsatzes. „Baden-Württemberg zählt mit seinen Medizintechnik- und Pharmaunternehmen zu einem der führenden Standorte in Europa“, erläuterte Halder. Diese Position werde zusätzlich durch über 80 Biotechnologieunternehmen unterstützt. „Zudem belegen die Forschungs- und Entwicklungsausgaben, dass die pharmazeutische und medizintechnische Industrie zu den forschungsintensivsten Zweigen der baden-württembergischen Wirtschaft zählt.“ Nicht zuletzt deshalb zähle die Region Stuttgart und das Land Baden-Württemberg zu den wirtschaftsstärksten Zentren in ganz Europa.

Gesundheitsnetzwerk in Baden-Württemberg hervorragend aufgestellt

Halder erklärte weiter: „Dass Baden-Württemberg bereits zweimal beim Bundeswettbewerb „Gesundheitsregionen der Zukunft“ erfolgreich war, ist Ausdruck der hervorragend aufgestellten Gesundheitsnetzwerke im Land, beispielsweise dem Gesundheitsforum Baden-Württemberg, und Ergebnis auch der im Land geförderten und gut aufgestellten medizinischen Forschung. Die Gesundheitsregionen sind Mitglied im Gesundheitsforum, in dem alle wesentlichen Akteure des Gesundheitswesens kooperieren mit dem Ziel, cluster- und forschungspolitische sowie gesundheitswirtschaftliche Aktivitäten in Baden-Württemberg zu fördern.“

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/feier-zur-10-fachmesse-medizintechnik