zum Inhalt springen
Powered by

Freiburger Arzt mit Else Kröner-Stipendium ausgezeichnet

Eines der drei ausgeschriebenen Else Kröner-Memorial-Stipendien geht an Dr. Florian Grahammer (32) aus der Abteilung Nephrologie und Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Freiburg. Die Stipendien sind mit jeweils 160.000 Euro dotiert. Sie ermöglichen die Freistellung vom Klinikbetrieb für zwei Jahre, um so die Forschungsprojekte weiterverfolgen zu können.

Dr. Florian Grahammer © Uni Freiburg

Der Stipendiat Dr. Florian Grahammer erforscht Mechanismen zur Wiederherstellung der Funktion der erkrankten Niere. Bei fast allen Nierenerkrankungen sind spezialisierte Zellen des Nierenfilters, sogenannte Fußfortsatzzellen (Podozyten), betroffen. Während die Ursachen, die zum Nierenversagen führen, teilweise aufgeklärt sind, ist bis heute kaum etwas über die molekularen Vorgänge der Wiederherstellung der Filterfunktion der Niere bekannt. Dies spiegelt sich auch in dem fast völligen Fehlen von spezifischen Therapien zur Behandlung von Nierenerkrankungen wider. Vorarbeiten von Dr. Florian Grahammer weisen darauf hin, dass spezialisierte Zell-Zell-Kontakte auch bei der Regeneration des Nierenfilters eine entscheidende Rolle spielen. „Die geplante molekulare und zellbiologische Analyse der Funktion und Veränderung dieser Zell-Zell-Kontakte während der Schädigung und Regeneration des Nierenfilters lassen völlig neue Einblicke erwarten, die den Grundstein für wiederherstellende Behandlungsansätze legen könnten“, heißt es bei der Else Kröner-Fresenius-Stiftung zur Einschätzung der wissenschaftlichen Arbeit.

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung schreibt einmal jährlich Stipendien für junge Ärztinnen und Ärzte zur Durchführung klinisch-medizinischer Forschungsprojekte aus. Mit der Auslobung der Stipendien wird das Lebenswerk von Else Kröner gewürdigt, die ihr Vermögen der gemeinnützigen Else Kröner-Fresenius-Stiftung hinterließ. Die Stipendien sollen den Kandidaten eine zweijährige Freistellung zur Forschung an einer
deutschen Universitätsklinik ermöglichen. Bewerber müssen außergewöhnliche Forschungsleistungen vorweisen und das Ziel der Habilitation verfolgen oder sich vor nicht länger als fünf Jahren habilitiert haben.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/freiburger-arzt-mit-else-kroener-stipendium-ausgezeichnet