zum Inhalt springen
Powered by

ILM - Applikatoren und Verfahrensentwicklung

Das ILM bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Entwicklung von Geräten und Verfahren. Das Angebot umfasst dabei die gesamte Wertschöpfungskette vom Lösungskonzept bis hin zum einsatzfähigen Funktionsmuster.

ILM Spezialobjektiv. © ILM

Bei der Realisierung innovativer Lösungen können wir unsere jahrelange Erfahrung in der Entwicklung optischer Systeme und Verfahren im Rahmen öffentlicher und industrieller Projekte einbringen. Dabei decken wir die gesamte Wertschöpfungskette vom Lösungskonzept bis hin zum einsatzfähigen Funktionsmuster ab. Wir sind auch bei der Patentierung behilflich, inklusive Durchführung von Patentrecherchen und Formulierung von Patenten. Für die Realisierung eines erfolgreichen Produkts suchen wir die geeigneten Komponenten und auch Kooperationspartner für Sie aus. Insbesondere bei der Entwicklung medizinischer Verfahren kann die klinische Evaluierung im Rahmen kontrollierter Studien in idealer Weise in unserem LaserTherapieZentrum in enger Zusammenarbeit von Entwicklungsteam und Ärzten durchgeführt werden.

Unsere Erfahrungen liegen in der Entwicklung und Realisierung von

  • verschiedensten Geräten und Applikatoren
    • meist für die lasergestützte Diagnostik und Therapie in medizinischen Applikationen
    • aber auch für die Analytik und Materialbearbeitung für industrielle Anwendungen
  • Sensoren und Systemen für messtechnische Fragestellungen
  • auf Lichtleitern basierenden Systemen
  • einfacher Beleuchtungsoptik bis hin zu komplexen, abbildenden optischen Systemen

Wir bieten: Ideen / Lösungsvorschläge

  • Einwerbung von Fördermitteln für Kooperationsprojekte
  • Machbarkeitsstudien
  • Patentrecherchen und -formulierung
  • Optikdesign inkl. Lichtleitermodellierung (Zemax)
  • Entwicklung und Konstruktion (Solid Works)
  • Elektronikentwicklung
  • Bearbeitung von optischen Bauteilen (Schleifen, Polieren, Verspiegeln, Konfektionierung von Lichtleitern, spezielle Applikatorspitzen)
  • Auswahl von Komponenten und von Lieferanten bzw. Kooperationspartnern
  • Funktionsmusterbau (mechanische und elektronische Werkstatt)
  • Softwareentwicklung für Messwerterfassung, Steuerung und Regelung, Signalverarbeitung und –darstellung sowie Bildverarbeitung
  • Test im Labor
  • klinische Evaluierung in kontrollierten Studien im Lasertherapiezentrum
Dentaler Er:YAG-Laser. © ILM

Beispiele für Entwicklungen:

  • Dentaler Er:YAG-Laser (KEY-Laser, KaVo Dental GmbH) mit einer Reihe von Handstücken und Applikatorspitzen für die Kariestherapie, Endodontie, Parodontologie, Implantologie und Oralchirurgie
  • Kariesdetektor (Diagnodent®, KaVo Dental GmbH) zur Erkennung von Karies auf der Basis rotangeregter Fluoreszenzspektroskopie mit verschiedenen Sonden
  • Eine Reihe verschiedener Laserverfahren und Laserapplikatoren für chirurgische und diagnostische Anwendungen für die Fachbereiche Hals-, Nasen und Ohrenheilkunde, allg. Chirurgie, Herzchirurgie und Handchirurgie u.a. für

- Carl Baasel
- Carl Zeiss
- Asclepion-Meditec
- Dornier

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/ilm-applikatoren-und-verfahrensentwicklung