zum Inhalt springen
Powered by

immatics erhält die TiE50 Auszeichnung 2012

Die immatics biotechnologies GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Entwicklung innovativer therapeutischer Impfstoffe gegen Krebs, gab den Gewinn des TiE50 Preises 2012 bekannt. Die angesehene Auszeichnung der Industrieexperten würdigt herausragende Leistungen in den Bereichen Unternehmergeist, Innovation und Geschäftsführung im Life Sciene-, Software-, Internet-, Mobil- und Energiesektor.

Paul Higham, B.Sc. Hons. (Managing Director, Chief Executive Officer) © immatics biotechnologies GmbH

Die immatics biotechnologies GmbH wurde aus über 2.100 Technologie-Start-up-Unternehmen ausgewählt. Die Verleihung fand am 18./19. Mai auf der TiECon 2012, dem weltgrößten Unternehmerkongress in Santa Clara, Kalifornien, statt.

Paul Higham, Chief Executive Officer von immatics, sagte: „Mit dem TiE50 Preis werden unsere signifikanten Fortschritte in der Entwicklung innovativer Therapien für schwer zu behandelnde Krebsarten anerkannt. Die positiven Phase 2-Resultate, die wir für IMA901 (Nierenzellkrebs) und IMA910 (Darmkrebs) veröffentlicht haben, zeigen klar das Potenzial unserer Multi-Peptid-Impfstoffe für die zukünftige Krebsbehandlung. Die Jury war beeindruckt von der kurzen Entwicklungszeit unserer Impfstoffe, speziell von dem schnellen Übergang von IMA901 in die Phase 3-Studie. Wir sind überzeugt, mit unserem Ansatz zu einer Verbesserung der Lage von Krebspatienten beitragen zu können.“

Über TiE (The indus Entrepreneurs)

TiE ist ein globales Netzwerk, das sich international der Förderung von Unternehmern widmet. Unterstützt von führenden Wagniskapitalunternehmen und Fortune 500 Kooperationen ist das TiE Netzwerk, bestehend aus 1.800 erfahrenen Unternehmern und Geschäftsführern als Gründungsmitgliedern sowie 12.000 angehenden Unternehmern und Professionals als Mitgliedern, auf inzwischen über 56 Ortsverbände in 13 Ländern angewachsen.

Über immatics

Die immatics biotechnologies GmbH ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Schwerpunkt auf der klinischen Entwicklung innovativer therapeutischer Impfstoffe zur Krebsbehandlung. IMA901, das am weitesten entwickelte Produkt von immatics, wird derzeit in einer globalen Phase 3-Studie bei Nierenkrebspatienten angewandt. Zudem umfasst die Pipeline von immatics den Impfstoff IMA910 gegen Darmkrebs (Phase 2-Studie abgeschlossen) sowie den Impfstoff IMA950 gegen Hirntumore (derzeit in zwei Phase 1-Studien).

Mit der immatics-Technologieplattform lassen sich schnell spezifische therapeutische Krebsimpfstoffe generieren, die auf einer Kombination von mehreren Tumor-assoziierten Peptiden (TUMAPs) beruhen und so das Immunsystem gezielt gegen Krebszellen stimulieren können. TUMAP-basierte Impfstoffe, deren natürliche Präsentation in echtem Tumorgewebe nachgewiesen ist, bieten die Chance auf eine höhere Wirksamkeit als bisherige Krebsbehandlungen und haben gleichzeitig weniger Nebenwirkungen für die Patienten.

Immatics beschäftigt 70 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz in Tübingen und unterhält eine Geschäftsstelle in München.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/immatics-erhaelt-die-tie50-auszeichnung-2012