zum Inhalt springen
Powered by

Interaktive Ausstellung zur Gesundheit auf der Insel Mainau eröffnet

Können Nerven wieder zusammenwachsen? Kann das Immunsystem den Kampf gegen Krebs aufnehmen? Kann ein Chip einigen erblindeten Menschen wieder zu Sichteindrücken verhelfen? Im Rahmen von Wissenschaft im Dialog (BMBF) organisiert die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee auf der Insel Mainau eine Ausstellung zu Gesundheitsthemen, die noch bis 4. September 2011 zum Besuch einlädt. In Pavillon 11 präsentiert die BIOPRO Baden-Württemberg drei spannende Forschungsthemen aus der Biotechnologie, die im Dienst der Gesundheit des Menschen stehen.

Feierliche Eröffnung der Ausstellung. v.l.n.r.: Prof. Wolfgang Schürer, Dr. Helge Braun und Gräfin Bettina Bernadotte. © BIOPRO/bjo

18 Pavillons, eine Info-Tour und eine Kunstinstallation wecken den Forschergeist und Wissensdrang von Besuchern aller Altersgruppen mit Exponaten zum Ausprobieren und Aktionen zum Mitmachen. Auf verständliche und spielerische Weise vermitteln die verschiedenen Beiträge der Ausstellung einen Eindruck von der Innovationskraft der Gesundheitsforschung.

Gräfin Bettina Bernadotte, Geschäftsführerin der Insel Mainau, Prof. Dr. h.c. Wolfgang Schürer, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee, und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Dr. Helge Braun, MdB, eröffneten die Ausstellung gemeinsam am 20. Mai 2011.

© BIOPRO/bjo

Anschließend führte Dr. Andrea Wegener von der Max-Planck-Gesellschaft durch die Ausstellungspavillons. Als elfte Station besuchten die Gäste den Pavillon der BIOPRO Baden-Württemberg. Dr. Wegener freute sich sehr, dass sich auch im dritten Jahr der Mainau-Ausstellung das Land Baden-Württemberg wieder mit einem interessanten Beitrag beteiligt.

Gemeinsame Klammer aller drei Forschungsthemen im BIOPRO-Pavillon ist die Biotechnologie, die eine große Rolle für die Entwicklung neuer Therapieansätze spielt. Anschaulich und interaktiv liefern die drei Exponate den Besuchern eine Vorstellung, wie das Immunsystem Krebs bekämpfen kann, wieviel ein erblindeter Mensch mit einem Netzhautchip wieder sehen kann und mit welchem Hilfsmittel durchtrennte perifere Nerven wieder funktionsfähig werden.

Biotech-Forschung aus Baden-Württemberg im Dienst der Gesundheit des Menschen im Pavillon 11


Impressionen von der Eröffnung der Ausstellung auf der Mainau:


Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/interaktive-ausstellung-zur-gesundheit-auf-der-insel-mainau-eroeffnet