zum Inhalt springen
Powered by

Neue Angebote im Schülerlabor der PH Schwäbisch Gmünd

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd lädt wieder Klassen zum Experimentieren in der Chemie und Physik ein. Am 15. September 2011 endete das Projekt „Schülerinnen forschen – Einblicke in Naturwissenschaft und Technik“, an dem die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd mit dem Schülerlabor „M.U.T. zum Forschen“ beteiligt war. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich das Team um Prof. Dr. Hans-Dieter Körner und Dr. Susanne Ihringer entschlossen, das Angebot auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Dies ist nur möglich, weil die PH-Leitung sich bereit erklärt hat, das Schülerlabor weiterhin personell auszustatten. Die Sachmittel werden in Zukunft durch die Unterstützung des Fonds der Chemischen Industrie, Frankfurt, bereitgestellt. Daher besteht auch im aktuellen Schuljahr für Siebt- bis Zehntklässler die Möglichkeit zum Experimentieren in den Laboratorien der Pädagogischen Hochschule.

Fast 2400 Schülerinnen und Schüler haben seit dem Start im November 2008 in den Räumen des Schülerlabors zu den Themen Wasser, Medizin, Sonne und Mechanik getüftelt. Weitere 370 Schülerinnen nahmen an den speziellen Angeboten für Mädchen teil (Girlsday, Mädchenwochen, Feriencamps und Berufsorientierung). Erfreulicherweise kann es gleich nach den Herbstferien wieder losgehen: Lehrerinnen und Lehrer der naturwissenschaftlichen Fächer von Realschulen und Gymnasien sind eingeladen, mit ihren Klassen einen Vormittag lang Laborluft zu schnuppern. Die Jugendlichen arbeiten selbstständig an vorbereiteten Stationen und werden von Studierenden des Lehramts unterstützt. Mut zum Forschen sollen vor allem die Mädchen bekommen, und deshalb gibt es in den kommenden Faschings- und Pfingstferien wieder dreitägige Feriencamps.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/neue-angebote-im-schuelerlabor-der-ph-schwaebisch-gmuend