zum Inhalt springen
Powered by

Rentschler räumt begehrten Branchenpreis ab

Erneut geht die Auszeichnung „Fabrik des Jahres“ in die BioRegion Ulm. Dieses Jahr hat die Branche das Laupheimer Unternehmen Rentschler Biotechnologie in der Kategorie Innovatives Equipment ausgezeichnet. Der biopharmazeutische Auftragsfertiger erhält den Preis für seine flexible Multiprodukt-Fertigungsstätte, mit der es unter Einsatz von Einwegmaterialien und schnell einsatzbereiter Technologie gelang, Herstellungskosten und Produktlaufzeiten zu senken. Unter anderem fielen die ortsgebundenen validierten Reinigungs- und Säuberungsverfahren weg.

Mobil, Einweg und sofort einsatzbereite Fertigungstechnologie. Blick in Rentschlers Upstream-Suite. © Rentschler Biotechnologie

Rentschlers neues Produktionskonzept umfasst vier unabhängige Mehrprodukt-Reinraum-Suiten, die für unterschiedliche Produktionsverfahren genutzt werden können. Die prämierte Fabrik im Oberschwäbischen ist für zwei gleichzeitige Linien im 1.000-Liter Fed-Batch-Verfahren ausgelegt. Zusätzlich lässt sich der Maßstab auf 2 mal 1.000 oder 2.000 Liter vergrößern oder um andere Verfahren (z. B. Perfusion) erweitern.

Der modulare Aufbau der Produktionslinien erlaube einen schnellen Wechsel von Produkt oder Equipment. Die Jahreskapazität der prämierten Fertigungsstätte liegt nach Angaben der Jury bei zehn Herstellungsprojekten mit bis zu 24 Läufen im 1.000-Liter-Maßstab. Beeindruckt hat die Jury der schnelle Produktwechsel, geringe Herstellungszeiten und kurze Zyklen, die nach Angaben des Herstellers auch durch intensive Zusammenarbeit mit Zulieferern möglich waren. Damit sei es möglich geworden, die Fix-Kosten zu halbieren bei lediglich gering erhöhten variablen Materialkosten von zehn Prozent.

Den Preis „Fabrik des Jahres" hatten bereits Vetter 2007 und 2008 Pfizer (Illertissen) erhalten. Die  Auszeichnung wird von der Internationalen Gesellschaft für Pharmazeutik-Ingenieure (ISPE), Interphex, einem zur Reed Elsevier-Gruppe gehörenden Unternehmen, und dem Fachblatt Pharmaceutical Processing gestiftet. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben und zeichnet Unternehmen aus Pharma und Biotech für neuartige Fertigungstechnologie aus.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/rentschler-raeumt-begehrten-branchenpreis-ab