zum Inhalt springen
Powered by

SYGNIS Pharma beschließt Zusammenschluss mit X-Pol Biotech

SYGNIS Pharma AG gab am 18. Oktober 2012 bekannt, dass die Aktionäre der SYGNIS im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung weitreichende Veränderungen im strategischen und personellen Zuschnitt der SYGNIS beschlossen haben. Diese Veränderungen wurden notwendig, nachdem die SYGNIS im Dezember 2011 ihre klinischen Entwicklungsaktivitäten einstellen musste. Durch den Zusammenschluss mit X-Pol Biotech, S.L. wird der Fortbestand des Unternehmens, die Sicherung wichtiger Expertisen und ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell ermöglicht.

Neuer Geschäftsgegenstand der SYGNIS ist nun die Entwicklung und Vermarktung der X-Pol DNA-Amplifizierungstechnologien und Produkte. Eine erste globale und exklusive Lizenzvereinbarung mit Qiagen validierte erst kürzlich die X-Pol Technologieplattform. Zudem sollen verwandte Geschäftsfelder im Zukunftsmarkt der Molekulardiagnostik erschlossen werden. Die angestammten Aktivitäten der SYGNIS in der kapitalintensiven und riskanten Medikamentenentwicklung werden somit durch ein neues Kerngeschäft mit einem verlässlichen Einnahmemodell ersetzt. Mit dieser pragmatischen Ausrichtung des Geschäftes sollen in 2013 die ersten Einnahmen realisiert werden. Mittelfristig strebt SYGNIS ein profitables Geschäftsmodell an.

SYGNIS erwirbt im Rahmen einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage 100 Prozent der Anteile an X-Pol, die somit zur 100 prozentigen Tochtergesellschaft der SYGNIS wird. Die bisherigen Gesellschafter der X-Pol halten 77,5 Prozent der SYGNIS-Aktien. Im Zuge dieser weitreichenden Veränderungen wurden der Aufsichtsrat und der Vorstand der SYGNIS entsprechend der neuen Strategie der Gesellschaft und der neuen Gesellschafterstruktur ausgerichtet.

Die Aktionäre der SYGNIS stimmten über die Neuwahl des Aufsichtsrats ab. Mit der Wahl der ehemaligen spanischen Wissenschaftsministerin Frau Dr. Cristina Garmendia, und des Invitrogengründers Herrn Dr. Joseph M. Fernández wurden zwei international angesehene Biotechnologie Experten, gemeinsam mit dem erfolgreichen Unternehmer Gonzalo Rodríguez-Fraile und Pedro-Agustín del Castillo für das Aufsichtsgremium neu verpflichtet. Dr. Friedrich von Bohlen und Halbach sowie Dr. Wolf-Dieter Starp, die dem früheren Aufsichtsrat bereits angehörten, wurden erneut zum Aufsichtsrat der SYGNIS gewählt.

Christina Garmendia zur Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Auf einer konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates im Anschluss an die Hauptversammlung wurden Frau Dr. Cristina Garmendia als Vorsitzende und Herr Dr. Friedrich von Bohlen als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats gewählt. Weiterhin beschloss das Gremium die Bestellung von Pilar de la Huerta, CEO von GENETRIX, zur Vorstandsvorsitzenden der SYGNIS. Sie wird im Team mit Peter Willinger, Finanzvorstand von SYGNIS, die Strategie, den operativen Geschäftsplan und die Integration der Unternehmen im Rahmen der neuen SYGNIS umsetzen. Dr. Frank Rathgeb, der langjährige Vorstand Forschung & Entwicklung von SYGNIS, der bei der jüngsten Neuausrichtung der SYGNIS maßgeblich mitgewirkt hat, scheidet im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 31. Oktober 2012 aus dem Vorstand der SYGNIS aus.

Die neue Vorsitzende des Aufsichtsrats, Frau Dr. Cristina Garmendia erklärte: „Es ist mir eine Ehre, diesen ersten Zusammenschluss eines deutschen und eines spanischen Unternehmens in der Biotechnologiebranche als Aufsichtsrat mitzugestalten und es ist mein oberstes Ziel, die SYGNIS im europäischen und internationalen Maßstab zum Erfolg zu führen.“ Dr. Friedrich von Bohlen, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats ergänzte: „Ich möchte im Namen des ausscheidenden Aufsichtsrats allen danken, die mitgeholfen haben, der SYGNIS diesen neuen, gemeinsamen Anfang mit X-Pol zu ermöglichen. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats gilt mein Dank vor allem allen Mitarbeitern, die in der Vergangenheit die Programme der SYGNIS erfolgreich vorangetrieben haben, auch wenn uns der klinische Erfolg leider versagt bleiben sollte. Ferner danken wir Dr. Frank Rathgeb für seinen unermüdlichen Einsatz und die langjährige exzellente Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute. Und ich danke meinen Aufsichtsratskollegen, Prof. Dr. Andrea Pfeifer, Prof. Dr. Christof Hettich, Prof. Dr. Werner Hacke und Prof. Dr. Wolfgang Hartwig für die sehr gute Zusammenarbeit unter oftmals schwierigen Bedingungen. Ich weiß, dass alle dem Unternehmen weiterhin eng verbunden bleiben werden.“

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/sygnis-pharma-beschliesst-zusammenschluss-mit-x-pol-biotech