zum Inhalt springen
Powered by

Toxikologie-Nachwuchspreis für Jörg Fahrer

Jörg Fahrer ist auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT) in Frankfurt mit dem Toxikologie-Nachwuchspreis 2011 ausgezeichnet worden. Fahrer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Holger Barth am Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Ulm.

Preisträger Dr. Jörg Fahrer. © Uni Ulm

Der Ulmer Wissenschaftler erhielt den Preis für seine Arbeiten zur Entwicklung neuartiger molekularer Transportsysteme auf der Basis genetisch veränderter Bakterientoxine. Die Arbeitsgruppe kann ihre biotechnologisch hergestellten Transporter nutzen, um damit pharmakologisch wirksame Moleküle erfolgreich in menschliche Zellen, Tumorzellen beispielsweise, zu transportieren.

Solche Systeme sind damit nicht nur attraktive molekulare Werkzeuge in der pharmakologischen und zellbiologischen Forschung, sondern könnten auch Grundlage für die Entwicklung zukünftiger Medikamente sein. Fahrer teilte sich den mit 2.500 Euro dotierten und vom Pharma-Unternehmen Merck gestifteten „Young Scientist Toxicology Award" mit einem Freiburger Kollegen, der ebenfalls über Bakterientoxine forscht.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/toxikologie-nachwuchspreis-fuer-joerg-fahrer