zum Inhalt springen
Powered by

Ulmer Tumorimmunologe ausgezeichnet

Der Ulmer Forscher Michael Schmitt aus der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm ist mit dem „Hans-Jochen Illiger-Gedächtnispreis“ ausgezeichnet worden. Prämiert wurden Schmitts Erfolge zur Verbesserung der Therapie von Leukämie- und Lymphompatienten. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert.

Prof. Dr. Michael Schmitt (Foto: Uniklinikum Ulm)

Schmitt und seine Forschergruppe entdeckten das sogenannte RHAMM-R3-Peptid, das nur auf Leukämiezellen zu finden ist und vom Immunsystem erkannt wird. Das dahinter stehende grundlegende Prinzip einer darauf aufbauenden Therapie: RHAMM-R3 ruft eine gezielte Stimulation körpereigener Killerzellen hervor, die daraufhin die Krebszellen attackieren.

Die Forschungen des Preisträgers und seines Teams bedeuten im Ergebnis einen wichtigen Schritt im fortwährenden Ringen um immer erfolgreichere Behandlungsmethoden bei Leukämie- und Lymphompatienten.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/ulmer-tumorimmunologe-ausgezeichnet