zum Inhalt springen
Powered by

Volle Konzentration auf Biotech

Das Laupheimer Unternehmen Rentschler hat seinen Unternehmenszweig Pharma an die Riemser AG mit Hauptsitz auf der Ostseeinsel Riems verkauft und damit die volle Ausrichtung auf die biopharmazeutische Auftragsfertgigung vollzogen. Alle 100 Mitarbeiter sollen nach Mitteilung des Käufers unter Riemser Speciality Production GmbH die Geschäfte am Standort weiterführen.

Die übernommene Firma gilt als Spezialist für Kapsel- und Pellet-Technologie mit gesteuerter Wirkstofffreisetzung und soll das Produktionsspektrum anderer fester Arzneiformen (Tabletten oder Filmtabletten) ergänzen. Die Geschäfte soll wie bisher Dr. Peter Vogel führen. Die familiengeführte Riemser AG hat in Deutschland noch vier weitere Produktionsstandorte und hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Firmen, Patenten und Lizenzen erworben.

Weitere 14 Millionen Investition in den Standort

Derweil investiert Rentschler am Standort Laupheim nochmals rund 14 Mio. Euro in die Biotechnologie-Sparte. Wie der oberschwäbische Dienstleister mitteilte, soll in diesem Jahr der Neubau eines Logistikzentrums und die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes in der Erwin-Rentschler-Straße begonnen werden. Im Logistikzentrum werden ein Hochregal-Lager, mehrere Kühl- und Tiefkühl-Lager, Waren-Eingang, Versand und Fuhrpark untergebracht. Der Umzug in die neuen Gebäude ist Ende 2009 geplant.

2006 bereits hatte Rentschler die Selbstmedikationssparte verkauft. Mit der Konzentration auf die Entwicklung und Herstellung von Biopharmaka will der Mittelständler von den hohen Wachstumsraten innerhalb dieses Bereiches profitieren. Das Unternehmen peilt für das Geschäftsjahr 2008/09 (Stichtag 31. März) eine 40prozentige Steigerung des Umsatzes auf 58 Mio. Euro an. 

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/volle-konzentration-auf-biotech