zum Inhalt springen
Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 25.09.19

    In Brüssel präsentierten Umweltminister Franz Untersteller und die Staatssekretärin für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MDL die "Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Banden-Württemberg"

  • Fachbeitrag - 24.09.19

    Vernachlässigte Tropenkrankheiten (NTDs) sind armutsassoziierte Infektionskrankheiten, die in ihrer Erforschung und Bekämpfung vernachlässigt werden. Forschende Diagnostik- und Pharmaunternehmen nehmen im Kampf gegen NTDs eine entscheidende Funktion ein. Welche Rolle diese Unternehmen in der Bekämpfung von NTDs spielen und vor welchen Herausforderungen sie dabei stehen, erklärt Dr. Franz-Werner Haas von der CureVac AG im Interview.

  • Pressemitteilung - 24.09.19

    Personalisierte Computermodelle des Herzens bereiten den Weg zu maßgeschneiderten Therapien – Risiko für Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflattern lässt sich nun individuell abschätzen

  • Pressemitteilung - 23.09.19

    "MS bewegt" ist ein neues E-Health Angebot zur Bewegungsförderung bei Multipler Sklerose. Die Techniker Krankenkasse fördert das wissenschaftliches Projekt der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

  • Fachbeitrag - 19.09.19

    Algen kennen wohl die meisten unter uns nur als mehr oder weniger angenehme Bewohner von Gewässern aller Art. Zu Unrecht, denn die äußerst vielseitigen und genügsamen Lebewesen könnten uns zukünftig in vielerlei Hinsicht von großem Nutzen sein. Wissenschaftler der Universität Stuttgart erforschen derzeit, wie man sie als Mikroroboter in der Biomedizin oder bei der Umweltsanierung einsetzen könnte.

  • Pressemitteilung - 17.09.19

    Nachdem mehrere tausend Patientendaten im Internat ungesichert abgerufen werden konnten, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die betroffenen Einrichtungen informiert. Es wurden einfachste IT-Sicherheitsmaßnahmen nicht beachtet.

  • Pressemitteilung - 12.09.19

    Der Einladung der MTZ®stiftung und der BIOPRO Baden-Württemberg zum Aktionstag am 5. September 2019 folgten 14 Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Schülerpreises. Kurzweilige Laborführungen an den Fraunhofer-Instituten IPA und IGB und ein Zukunftsworkshop ermöglichten einen unkomplizierten Austausch zwischen den Forschern und den jungen Abiturienten und Abiturientinnen.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/standort/ausbildung/china