zum Inhalt springen
Powered by
  • Corona-Themen Corona-Update

    Informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten, Hilfspakete und die neuesten Erkenntnisse zu den Entwicklungen von Therapien, Impfstoffen sowie Diagnostika aus Baden-Württemberg. 

  • Die Koordinierungsstelle unter der Leitung von Prof. Dr. Gerald Weisser von der Universitätsmedizin Mannheim hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Partnern aus der Region die telemedizinische Versorgung in Baden-Württemberg nachhaltig zu verbessern.
    Kontakt Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

    Auch in Krisenzeiten ist das Team der BIOPRO für Sie da – kontaktieren Sie uns per E-Mail! Sie möchten automatisch über unsere Aktivitäten und Aktuelles informiert weden? Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

  • In einer Petrischale mit Staphylococcus-aureus-Kulturen sind Hemmhöfe um Staphylococcus-lugdunensis-Kolonien zu sehen.
    Dossier Mikrobiom: Menschliche Gesundheit eng mit Mikroben-WG vernetzt

    Der Mensch beherbergt 1,3-mal so viele Mikroorganismen wie er Körperzellen hat. Diese mikrobielle Gemeinschaft beeinflusst, wie wir unsere Nahrung verdauen, wie aktiv unser Immunsystem ist, aber auch, ob wir eher ängstlich oder neugierig sind. Mittlerweile wird eine Reihe von Erkrankungen mit einem gestörten Mikrobiom in Verbindung gebracht. Bis das Wissen für Therapien genutzt werden kann, müssen Forscher noch einen weiten Weg gehen.


Classification - Clinical Evidence - Evaluation

Online
Anmeldefrist:

Am 25. Mai 2017 ist die neue EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika (IVDR) mit einem Übergangszeitraum von fünf Jahren in Kraft getreten, Geltungsbeginn ist der 26. Mai 2022. Nutzen Sie Chance, informieren Sie sich kostenfrei und klären Sie Ihre Fragen mit Experten!


Aktuelle Beiträge

  • Fachbeitrag - 17.03.2014

    Die Enterobakterien Photorhabdus asymbiotica und Photorhabdus luminescens leben in Symbiose mit räuberischen Fadenwürmern die Insektenlarven befallen und sich von ihren Opfern ernähren. Die Bakterien warten in den Wurmeingeweiden bis ihr Symbiont in die Larve gekrochen ist werden dort freigelassen und töten das Insekt mit einem ausgeklügelten Giftcocktail. Die Arbeitsgruppe um Professor Aktories und Dr. Thomas Jank deckte kürzlich den Mechanismus…

  • Fachbeitrag - 17.03.2014

    Prof. Dr. Ingrid Lohmann und ihr Team am Centre for Organismal Studies COS der Universität Heidelberg untersuchen die Wirkungsweise von Hox-Proteinen in der Entwicklung von Drosophila mit molekularen und biochemischen Methoden in Verbindung mit komplexen Computeranalysen und Simulationen. Sie konnten zeigen dass der Hox-Transkriptionsfaktor Abd-B in den Keimbahn-Stammzellen der Hoden von Drosophila die Funktion ihrer Stammzellnische kontrolliert.…

Aktuelle Pressemitteilungen

  • Pressemitteilung - 08.12.2011

    Können Nervenzellen im Gehirn aufgrund eines genetischen Defekts kein funktionsfähiges Gerüstprotein SHANK 2 bilden, ist ihre Kommunikation mit anderen Nervenzellen gestört. Mäuse mit solchen fehlerhaften Proteinen zeigen Verhaltensauffälligkeiten, die autistischen Störungen beim Menschen ähnlich sind. Diesen Zusammenhang haben Wissenschaftler der Abteilung Molekulare Humangenetik des Universitätsklinikums Heidelberg und des Max Planck Instituts…

  • Pressemitteilung - 07.12.2011

    Oxidativer Stress gilt als Mitverursacher einer Vielzahl krankhafter Prozesse und wird auch mit Alterungserscheinungen in Verbindung gebracht. Wissenschaftlern aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum gelang es erstmals, oxidative Veränderungen in einem lebenden Organismus direkt zu beobachten. Ihre an Fruchtfliegen erzielten Ergebnisse lassen Zweifel an der Gültigkeit gängiger Thesen aufkommen: Die Forscher fanden keine Hinweise darauf, dass die…

Empfohlene Veranstaltungen

Schwerpunkt:

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Keiner kann mehr ohne sie: Ob wir wollen oder nicht, Künstliche Intelligenz berührt längst jeden einzelnen von uns. Ob im Verkehr, bei Marketingkampagnen oder in Medizin und Life Sciences: KI steckt hinter vielen Dingen – auch oft, ohne dass uns dies so richtig bewusst wird. Dabei gehört Baden-Württemberg mit einer der größten Forschungskooperationen Europas seit Kurzem zu den Hotspots für diese Schlüsseltechnologie.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/