zum Inhalt springen
Powered by

Innocheck-BW Beratung zu EU-Förderprogrammen

Art:
Förderprogramm
Förderung durch:
Steinbeis Europa Zentrum / Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Reichweite:
Baden-Württemberg

Das Steinbeis Europa Zentrum unterstützt Forschungsstätten und Unternehmen und, im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, insbesondere ansässige kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups und Scale-Ups bei ihren innovativen Vorhaben mit Fördermittel- und Antragsberatung sowie im transnationalen Technologietransfer und der Partnersuche.

Die Steinbeis 2i GmbH, gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, bietet verschiedene kostenfreie Unterstützungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (inklusive Start-ups) mit Sitz in Baden-Württemberg an.
Mit dem innocheck-bw stellt die Steinbeis 2i GmbH Ihnen einen Fragebogen zur Verfügung, der ermöglicht, Ihr Vorhaben auf seine Tauglichkeit für die Förderung durch die EU zu überprüfen und Ihnen konkrete Vorschläge zu machen, welches die geeignetsten Förderoptionen sind. Nach dem Ausfüllen des Fragebogens erhalten Sie zum einen weiterführende Informationen zu passenden Fördermöglichkeiten per Email. Zum anderen erhalten Sie eine kostenlose Erstberatung mit einem oder einer der Expert:innen der Steinbeis 2i GmbH zu Ihrem konkreten Vorhaben und passenden Förderoptionen.

Finanzierung durch EU-Förderprogramme

Europäische Forschungs- und Innovationsprogramme bieten Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Start-ups und MidCaps mit Wachstumspotenzial und international ausgerichteter Geschäftstätigkeit sowie für Hochschulen, Forschungseinrichtungen und andere Innovationsakteure.

Europäischer Innovationsrat

Mit den Instrumenten Pathfinder, Transition und Accelerator fördert der EIC (European Innovation Council) marktschaffende Innovationen und radikal neue, bahnbrechende Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Geschäftsmodelle; themenoffen mit Raum für interdisziplinäre Ideen zu: innovativer Technologieforschung marktnaher Projektförderung Risikofinanzierung

Pathfinder

  • fördert radikal neue Forschung, potenzielle Marktinnovationen aus bahnbrechenden technologischen Ideen und Zukunftstechnologien (TRL 1 – 4)
  • frühe Phasen wissenschaftlicher und technologischer F&E, einschließlich Proof-of-Concept und Prototypen für dieTechnologievalidierung
  • Pathfinder Open (themenoffen): Förderbudget bis zu 3 Mio. € pro Projekt, Konsortium aus mind. drei Partnern aus drei unterschiedlichen Mitglieds- oder assoziierten Staaten
  • Pathfinder Challenges (themenspezifisch): Förderbudget bis zu 4 Mio. € pro Projekt, Einzelanträge oder Konsortium aus mind. zwei Partnern

Zielgruppe: Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Startups, KMU oder natürliche Personen, MidCaps und Großunternehmen (nicht als Einzelantragstellende)

Transition

  • fördert bahnbrechende Innovationen und neue Geschäftsideen, die auf Ergebnissen aus vorangegangen, von der EU geförderten Forschungsprojekten basieren
  • Weiterentwicklung der Innovationen vom Proof-of-Concept hin zum Prototypen in relevanter Umgebung (TRL 3 – 5/6)
  • Förderbudget bis zu 2,5 Mio. € pro Projekt
  • Förderung von Einzelprojekten oder Konsortien aus zwei bis fünf Partnern

Zielgruppe: Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-ups oder KMU, Großunternehmen nicht als Einzelantragstellende

Accelerator

  • fördert die Kommerzialisierung hoch innovativer Produkte, Services und Geschäftsmodelle (TRL 6 – 9) u.a. Demonstration,Tests, Erstellung von Prototypen, Pilotmaßnahmen
  • Entwicklung zur Marktreife und Unterstützung von Maßnahmen zur Markteinführung
  • Zuwendung bis 2,5 Mio. € + Beteiligung bis 15 Mio. € pro Projekt
  • Antragsberechtigte: einzelne KMU und Start-ups mit Wachstumspotenzial, einer risikoreichen Idee mit hohem Marktpotenzial und Innovationsgrad sowie einer international ausgerichteten Geschäftstätigkeit
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/datenbank/foerderungen/innocheck-bw-beratung-zu-eu-foerderprogrammen