Powered by
Forschungseinrichtungen

Forschungscampus M²OLIE

Unter dem Dach des Forschungscampus sind aktuell 17 gleichberechtigte Partner, fünf akademische und zwölf industrielle, vereint. Im Rahmen von drei Leitprojekten und zwei Querschnittsprojekten entwickeln die M²OLIE Partner aus den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Informatik und Betriebswirtschaftslehre eine patientenzentrierte und zeitoptimierte Infrastruktur sowie neue Methoden für die Diagnostik und für die Behandlung von Tumorpatienten. Durch innovative Automatisierung und Prozessoptimierung arbeiten die multidisziplinären Projektgruppen insbesondere daran, den gesamten Behandlungsprozess eines Patienten (Aufnahme, Biopsien, Diagnose, Behandlung, Entlassung) in der Form eines "Closed-Loop"-Prozesses und im Rahmen eines „One-Stop-Shop“ innerhalb eines Arbeitstages zu realisieren. Die Vision von M²OLIE ist, das Überleben durch innovative Therapiemethoden auf Jahre zu verlängern und somit die Krebserkrankung in eine chronische Krankheit zu überführen. Das Herzstück des Forschungscampus ist der experimentelle Interventionsraum im Zentrum des Clusters Medizintechnologie der Stadt Mannheim, dem CUBEX41, auf dem Gelände des Universitätsklinikums Mannheim. Die räumliche Nähe von Forschung und Klinik ermöglicht hierbei eine exzellente Plattform für Wissensaustausch und Spitzenforschung, die unmittelbar erprobt und klinisch evaluiert werden kann. Momentan befindet sich der Forschungscampus M²OLIE in der ersten Halbzeit der Hauptphase.

Forschungscampus
Gesundheit
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/datenbank/forschung/details/forschungscampus-m-olie/