Powered by
Forschungseinrichtungen

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) wurde 1959 gegründet und 1971 in die Fraunhofer-Gesellschaft aufgenommen. Innerhalb der aus 60 Instituten bestehenden Forschungsgesellschaft gehört es zu den größten Einzelinstituten und beschäftigt rund 280 Wissenschaftler.
Organisatorische und technologische Aufgabenstellungen insbesondere aus dem Produktionsbereich von (biotechnologischen) Industrieunternehmen sind die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte des Fraunhofer IPA in Stuttgart. 16 Fachabteilungen arbeiten in den Geschäftsfeldern Unternehmensorganisation, Oberflächentechnik und Automatisierung, beispielsweise im Bereich der Zellkulturtechnik. Die F&E-Projekte zielen auf verbesserte, kostengünstigere und umweltfreundlichere Produktionsabläufe und Produkte. Mit der 2011 gegründeten Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB) besitzt das Fraunhofer IPA eine Außenstelle in Mannheim. Ziel der Projektgruppe ist die Entwicklung von Anwendungen der Automatisierungstechnik in der Medizin und Biotechnologie. Die Projektgruppe arbeitet eng mit der Universitätsklinik zusammen, um u.a. die Automatisierung auch im Operationssaal einzuführen.

Außeruniversitäre Forschungseinrichtung
Gesundheit
Bioökonomie
Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/datenbank/forschung/details/fraunhofer-institut-fuer-produktionstechnik-und-automatisierung-ipa/