Powered by

Sobek-Preis für Multiple-Sklerose-Forschung verliehen

Im Namen der Roman, Marga und Mareille Sobek-Stiftung hat Ministerin Theresia Bauer den mit 100.000 Euro dotierten Sobek-Preis 2012 an Prof. Christian Münz von der Universität Zürich verliehen. Der Preis wird für herausragende Leistungen im Bereich der Multiple-Sklerose-Forschung vergeben.

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg © Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Bauer dankte der Sobek-Stiftung und jenen, die für sie tätig sind. Der mit 100.000 Euro weltweit am höchsten dotierte Multiple Sklerose-Preis trage mit dazu bei, die Forschung über MS voranzutreiben, aber eben auch, die Öffentlichkeit an dieser Entwicklung teilhaben zu lassen.

Die fundamentale und preiswürdige Entdeckung von Christian Münz bezieht sich auf eine neuartige Funktionsweise von so genannten „Antigen-präsentierenden Immunzellen“. Wissenschaftsministerin Bauer würdigte den Preisträger mit den Worten: „Es gibt guten Grund zur Hoffnung, dass Ihre Forschung den MS-Betroffenen alsbald zugutekommen könnte.“

Der Sobek-Nachwuchspreis 2012 ging an Dr. Luisa Klotz, Klinik für Neurologie am Albert-Schweitzer-Campus in Münster.

Gemäß den Vergabegrundsätzen der Stiftung sind für die Auswahl allein Qualität und Exzellenz der Forschungsleistung maßgeblich.

Sobek-Preis
Der Sobek-Preis wird für herausragende Forschungsleistungen im Bereich der Multiplen Sklerose verliehen. Er ist mit 100.000 Euro dotiert und damit der höchst-dotierte Multiple Sklerose-Forschungspreis weltweit. Entscheidungskriterien sind allein Qualität und Exzellenz der Forschungsleistung. Es kann sowohl eine außerordentliche wissenschaftliche Einzelleistung als auch eine Gesamtleistung gewürdigt werden. Der Preis wird in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen.

Sobek-Stiftung
Die Roman, Marga und Mareille-Sobek-Stiftung wurde 1994 zur Bekämpfung der Multiplen Sklerose gegründet und soll unter anderem die Forschung im Zusammenhang mit dieser Erkrankung fördern. Sie hat ihren Sitz in Renningen. Der Vorstand besteht aus Herrn Gernot Kaes (Vorsitzender), Herrn Wilfried Becker und Herrn Wilfried Gampp. Dem Kuratorium gehören Herr Prof. Jost Goller (Vorsitzender) und Herr Prof. Gert Prillinger, beide Renningen, an.

Prof. Dr. rer. nat. Professor Münz
(Institut für experimentelle Immunologie, Universität Zürich)
Geboren in Wertingen, in Bayerisch-Schwaben, Studium der Biochemie und Humanmedizin in Tübingen. Mehrere Forschungsaufenthalte in den Vereinigten Staaten. Dort zunächst Professor an der New Yorker Rockefeller Universität. Im Jahr 2008 erhielt Münz den Ruf auf seine jetzige Position: Professor für Virale Immunologie und Direktor des Instituts für Experimentelle Immunologie der Universität Zürich.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/pm/sobek-preis-fuer-multiple-sklerose-forschung-verliehen/