Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 25.03.2010

    Baden-Württemberg will mehr Frauen für die MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) begeistern. Ministerpräsident Stefan Mappus hat am 16. März 2010 bekannt gegeben, dass der Ministerrat das Wirtschaftsministerium und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst damit beauftragt habe, eine Initiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft und Wissenschaft“ zu starten und eine Koordinierungsstelle „Mädchen und Technik“ einzurichten. Damit setzt das Kabinett eine Empfehlung des Innovationsrates Baden-Württemberg um.

  • Pressemitteilung - 25.03.2010

    Die Bundesregierung fördert die bio- und gentechnische Forschung an der Universität Tübingen mit 1,2 Millionen Euro. Damit werde das Verbundprojekt GenBioCom unterstützt, teilte die Universität am 18. März mit. Mit neuen Verfahren aus der Genforschung, der Bioinformatik und der Biotechnologie sollen neue Wirkstoffe für die Medizin gefunden oder bestehende Wirkstoffe verbessert werden.

  • Pressemitteilung - 23.03.2010

    Im Rahmen der Initiative FORSYS fördert das BMBF vier Zentren der Systembiologie in Deutschland mit 45 Millionen Euro in denen systembiologierelevante Fachdisziplinen unter einem Dach vereinigt sind. Zu diesen Zentren gehören das am Heidelberger BIOQUANT angesiedelte Konsortium VIROQUANT und das Freiburger FRISYS.

  • Pressemitteilung - 23.03.2010

    Auf der am 23.-26.03.2010 stattfindenden internationalen Leitmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik und Biotechnologie - der Analytica 2010 - präsentiert die PANATecs ihr neu erworbenes GMP-Zertifikat zur Durchführung freigaberelevanter Prüfungen (QK) nach §13 Arzneimittelgesetz (AMG).

  • Pressemitteilung - 22.03.2010

    GLP Gute Laborpraxis ist ein Qualitätssicherungssystem bei der Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln. Die Landesanstalt für Umwelt Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hat der NMI TT GmbH am 1. März 2010 die Zertifizierung für die Durchführung von GLP Studien an hERG-Ionenkanälen gemäß der internationalen Richtlinie ICH S7b erteilt.

  • Fachbeitrag - 22.03.2010

    Die Stützpunktschulen für Molekularbiologie des Regierungspräsidiums Karlsruhe feierten im Rahmen des Forums „Biowissenschaften in Industrie und Forschung“ am 5. März 2010 ihr fünfjähriges Bestehen. Wissenschaftliche Fachvorträge und eine Podiumsdiskussion standen ebenso auf dem Programm wie ein Marktplatz für Berufsfelder aus der Biologie. Die Veranstaltung fand am Lise-Meitner-Gymnasium in Königsbach-Stein statt.

  • Fachbeitrag - 22.03.2010

    Als forschungsorientierter Anbieter präklinischer und klinischer Dienstleistungen hat sich IBR Inc. auf das Gebiet der entzündlichen Erkrankungen spezialisiert. Mit Analysen für die Pharma- und Biotechbranche leistet IBR Inc. einen Beitrag um mögliche Nebenwirkungen potenzieller Wirkstoffe frühzeitig auszuschließen.

  • Pressemitteilung - 22.03.2010

    Systembiologen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg um Prof. Dr. Wolfgang Driever Dr. Daria Onichtchouk aus der Biologie und Prof. Dr. Jens Timmer aus der theoretischen Physik haben in einer Kombination aus Embryologie Bioinformatik und mathematischer Modellierung im Modell Zebrafisch einen systembiologischen Ansatz erfolgreich zum Verständnis grundsätzlicher Regulationsmechanismen der frühen embryonalen Genregulationsnetzwerke eingesetzt.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&%3Bblock_82916from=4016&block_82916from=4144