Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Fachbeitrag - 13.11.2012

    Der zweite Workshop der „textile bio-based materials design challenge“ (tbdc) wurde am 8. November 2012 am Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) Denkendorf ausgerichtet. Die Teilnehmer informierten sich über aktuelle tbdc-Projekte, erhielten im Rahmen einer Institutsführung Einblicke in die textile Produktionskette und nutzen die Zeit zum Diskutieren und Kontakte knüpfen.

  • Fachbeitrag - 12.11.2012

    Zu Beginn des Wintersemesters 2012/2013 nahm Volker C. Hass seine Arbeit an der Hochschule Furtwangen auf. Er verstärkt das Team des Bachelor-Studiengangs Bio- und Prozesstechnologie. Zwei Drittel der rund 100 Erstsemester pro Jahr belegen im Hauptstudium den Studienschwerpunkt Biotechnologie, ein Drittel befasst sich intensiv mit der Verfahrens- und Prozesstechnik.

  • Fachbeitrag - 12.11.2012

    Abluftreinigung als eine klassische Technologie des nachsorgenden Umweltschutzes kommt immer dann zum Einsatz, wenn schadstoff- oder geruchsbelastete Abluft nach einem industriellen Prozess anfällt. Genau auf dieses Aufgabengebiet ist die HANDTE Umwelttechnik GmbH bereits seit 1889 spezialisiert.

  • Fachbeitrag - 12.11.2012

    Neue Veröffentlichungen der Krebsregister zeigen, dass sich die Überlebenschancen der Krebspatienten in Deutschland in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert haben. Die Zahl der Krebserkrankungen hat dagegen bundesweit weiter zugenommen.

  • Pressemitteilung - 12.11.2012

    Am Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen UHZ wurde am 30. Oktober 2012 europaweit zum ersten Mal Patienten ein Gerät implantiert das in der Lage ist noch vor den ersten Symptomen einen Herzinfarkt zu erkennen. Das Gerät soll in Zukunft vor allem Patienten zu Gute kommen die ein besonders hohes Risiko für einen Gefäßverschluss haben oder bei denen beim ersten Herzinfarkt keinerlei oder nur atypische Symptome aufgetreten sind.

  • Pressemitteilung - 12.11.2012

    Durch das 1000-Genome-Projekt das jetzt Ergebnisse präsentierte hat sich der Katalog von normalen genetischen Variationen beim Menschen mehr als verdoppelt. Das Europäische Molekularbiologische Laboratorium ist maßgeblich an diesem weltweiten größten Projekt zur Erforschung der menschlichen Variabilität beteiligt.

  • Fachbeitrag - 12.11.2012

    Die Haut abstreifen das können nur Schlangen und Insekten. Denkt man. Autoimmunerkrankungen des flächenmäßig größten menschlichen Organs können aber Ähnliches bewirken Blasenbildung Risse Abschuppung und nässende Wunden. Dr. Cassian Sitaru von der Universitätsklinik Freiburg untersucht vor allem sogenannte blasenbildende Autoimmundermatosen. Er möchte herausfinden wie die Angriffe der Antikörper gegen den eigenen Organismus ablaufen.

  • Pressemitteilung - 12.11.2012

    "Wachstum der MedTech-Branche schwächt sich ab, Inland stagniert, Export wächst", so das Fazit der Herbstumfrage 2012 des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed). Die Umfrage erfolgte im Vorfeld der weltgrößten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf (14. bis 17. November 2012), an der sich 101 Mitgliedsunternehmen beteiligten.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&%3Bblock_82916from=4368&block_82916from=1664