Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 25.05.2009

    Die matrixassoziierte autologe Chondrozyten-Implantation ACI-M am Kniegelenk kann unter Beachtung bestimmter Qualitätsanforderungen und einer Dokumentation der Behandlungsergebnisse auch weiterhin als Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung GKV im Krankenhaus angewandt werden.

  • Pressemitteilung - 25.05.2009

    Das Unternehmen Becton Dickinson das seine Schwerpunkte im Bereich der Medizintechnik Labordiagnostik und Biotechnologie hat investiert 23 Millionen Euro in den Aus- und Umbau des Heidelberger Standorts.

  • Fachbeitrag - 25.05.2009

    Ein hochkarätiges wissenschaftliches Symposium selbst auf die Beine stellen - dieser Herausforderung stellten sich Doktoranden des internationalen Graduiertenkollegs IRTG 1331 der Uni Konstanz. Von der Budget-Planung über Durchhaltevermögen bis hin zur Krisenbewältigung war alles gefragt.

  • Fachbeitrag - 20.05.2009

    Übertreibungen meidet der Pädiater und Epidemiologe Reinhard Holl. Er kennt die Zahlen. Er weiß, wie die Diabetes-Zahlen bei Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit „verkauft“ werden. Holl ist Leiter der Arbeitsgruppe Computergestütztes Qualitätsmanagement in der Medizin im epidemiologischen Institut der Universität Ulm und hat seit 1995 einen Datenschatz gehortet, der ihn zum unverzichtbaren Partner für die Diabetes-Forschung macht. Holl verfügt über eines der größten Diabetes-Register Deutschlands.

  • Pressemitteilung - 20.05.2009

    Der Deutsche Biotechnologie-Report 2009 wurde am 14. Mai von Ernst & Young in Stuttgart präsentiert. Die Ergebnisse in Kurzfassung: Leichtes Umsatzwachstum und geringfügiger Anstieg der Beschäftigten in der deutschen Biotech-Branche im Jahr 2008, Fortschritte bei Produktentwicklung und Marktzulassung, Einbruch bei der Eigenkapital-Finanzierung von privaten und börsennotierten Unternehmen als Folge der allgemeinen Finanzkrise, Investitionen in Forschung und Entwicklung sinken, steigende Bedeutung von strategischen Transaktionen.

  • Pressemitteilung - 19.05.2009

    Der BVMed hat sich bei der jüngsten Expertenanhörung zur Novellierung des Medizinproduktegesetzes MPG im Gesundheitsausschuss des Bundestages für eine Anzeige- statt Genehmigungspflicht klinischer Prüfungen von Medizinprodukten ausgesprochen. Die im Gesetzentwurf vorgesehene Genehmigungspflicht für klinische Prüfungen im Rahmen der CE-Kennzeichnung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM stelle für die Unternehmen eine unnötige Mehrbelastung dar.

  • Pressemitteilung - 19.05.2009

    Der Bundesverband Medizintechnologie BVMed hat in seiner Stellungnahme zum Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften AMG-Novelle eine klarere Abgrenzung zwischen Arzneimitteln und Medizinprodukten gefordert.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&%3Bblock_82916from=496&block_82916from=4784