Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Celesio, eines der führenden internationalen Dienstleistungsunternehmen in den Pharma- und Gesundheitsmärkten, hat jetzt die pharmexx GmbH vollständig übernommen. pharmexx ist ein weltweit führender Personal- undMarketingdienstleister für die Pharmaindustrie.

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Allen drei für den Deutschen Zukunftspreis nominierten Forscherteams gehören Wissenschaftler aus Baden-Württemberg an. Dies teilte Wissenschaftsminister Professor Dr. Frankenberg am 21. September in Stuttgart mit. Zuvor hatte das Bundespräsidialamt in Berlin die Nominierungen bekannt gegeben. Damit haben Forscher aus Heidelberg, Karlsruhe und Stuttgart Chancen auf die mit 250.000 Euro dotierte Auszeichnung.

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg ist Technologiepartner und Projektkoordinator des am 1. September 2010 gestarteten EU-Forschungsprojektes PASCA.

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Das Team der Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Freiburg ist Finalist beim Qualitätswettbewerb „Golden Helix Award“. Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VDK) verlieh am Donnerstag, den 9. September, den Golden Helix Award 2010 im Rahmen des 23. Europäischen Kongresses der Krankenhausdirektoren.

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Ein Schwerpunkt des neuen Universitätsmedizingesetzes liegt in der Integration der Universitätsklinika in die Universitäten und der damit verbundenen noch engeren Verzahnung von Krankenversorgung, medizinischer Forschung und Ausbildung von Medizinern. Das Integrationsmodell soll zum 1. Januar 2013 verwirklicht werden.

  • Pressemitteilung - 24.09.2010

    Mit der Enthüllung einer Stele fiel am Dienstagnachmittag 21. September 2010 der Startschuss für das National Center for Radiation Research in Oncology DresdenHeidelberg. Die Forschungscluster OncoRay in Dresden sowie HIRO in Heidelberg schließen sich zusammen und verfügen so gemeinsam über eine Infrastruktur und Kompetenz in der Strahlenforschung die selbst im internationalen Vergleich ihresgleichen sucht.

  • Fachbeitrag - 22.09.2010

    Ärzte sollten sich mehr um Gesunde kümmern. Das fordert der Ulmer Präventivmediziner Alfred Wolf. Der Endokrinologe und langjährige Chef einer Ulmer Privatklinik und Ordinarius für Präventionsmedizin an der Internationalen Dresdner Universität versucht seit einem Jahrzehnt zusammen mit seinem Sohn Florian Wolf mit Prävention Geld zu verdienen. Mittlerweile und einige gescheiterte Versuche später scheint die Zeit reif.

  • Pressemitteilung - 22.09.2010

    Das Europäische Parlament hat einer Überarbeitung der Rechtsvorschriften für zu wissenschaftlichen Zwecken verwendete Tiere zugestimmt. Mit der Überarbeitung werden Tiere die weiterhin für Forschungszwecke und Unbedenklichkeitsprüfungen benötigt werden besser geschützt. Außerdem trägt die neue Richtlinie dazu bei die Anzahl von Versuchstieren auf ein Mindestmaß zu beschränken und schreibt vor dass Alternativen eingesetzt werden wo immer dies möglich ist. Zugleich sorgt sie dafür dass für die Industrie in der EU gleiche Bedingungen herrschen.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&%3Bblock_82916from=5600&block_82916from=3664