Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 26.06.2012

    Das Wissenschaftsministerium hat eine Expertenkommission einberufen, die Anregungen für die Stärkung von Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung und im Betrieb von Hochschulen erarbeiten soll. Sprecher des siebenköpfigen Gremiums ist Professor Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie. Im Frühjahr 2013 wird die Kommission ihre Empfehlungen vorlegen.

  • Pressemitteilung - 26.06.2012

    Bei vielen Krankheiten, von Infektionen bis zu Krebs, ist der Proteinaufbau und -abbau in der Zelle gestört. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), dem Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) und dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) haben nun eine Methode entwickelt, mit der sie den Alterungsprozess von Proteinen in einer Zelle mit bislang nicht da gewesener Genauigkeit beobachten können. Ihre Ergebnisse haben sie aktuell in der Zeitschrift "Nature Biotechnology" veröffentlicht.

  • Pressemitteilung - 26.06.2012

    Die Ulmer Universitätsmedizin hat ihr neues Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE Ulm) mit einer Gründungsfeier eröffnet. Die neue Einrichtung will die regionale und überregionale Betreuung von Patienten verbessern. Leisten sollen dies interdisziplinäre Sprechstunden und eine enge Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachrichtungen in Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Für Ärzte sollen Forschungs- und Fortbildungsseminare angeboten werden.

  • Fachbeitrag - 25.06.2012

    Am Tübinger Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) wurde in den letzten Jahren eine umfassende Biobank für die Neuro-Forschung aufgebaut. Sie steht Wissenschaftlern aus Forschungsinstituten und Unternehmen zur Verfügung, die neurologische Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer erforschen, um neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu finden.

  • Fachbeitrag - 25.06.2012

    Nach zweieinhalb Jahren und 115.000 Kilometern auf den Weltmeeren ist die Tara Oceans Expedition beendet. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Eric Karsenti vom Europäischen Molekularbiologischen Laboratorium in Heidelberg hat die Expedition eine einzigartige Menge und Vielfalt an Proben und Messdaten über das Planktonleben im Ozean gewonnen. Ziel dieses internationalen Großprojektes ist es, durch morpho-genomische Analysen die Organismen der marinen Ökosysteme, ihre Interaktion und Evolution besser zu verstehen und dynamische Modelle für die Koevolution dieser Ökosysteme mit dem Hydroklima des Globus zu entwickeln.

  • Pressemitteilung - 25.06.2012

    Der Fonds der chemischen Industrie unterstützt das Hans-Thoma-Gymnasium in Lörrach mit einer Summe von 2.500 Euro. Das Geld kommt dem naturwissenschaftlichen Unterricht zu Gute, da Geräte zum Experimentieren angeschafft werden können.

  • Fachbeitrag - 25.06.2012

    Eine Substanz aus der Hanfpflanze verstärkt die Wirkung des körpereigenen Cannabinoids Anandamid im Gehirn und kann dadurch Wahnvorstellungen bei psychotischen Krankheiten lindern, wie Professor Markus Leweke vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim bei Patienten im akuten Schub einer Schizophrenie zeigen konnte. Der pflanzliche Wirkstoff ist besser verträglich als zugelassene Antipsychotika.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=1984