Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Fachbeitrag - 26.08.2008

    Proteine die bei der Entwicklung eines Organismus eine Rolle spielen müssen zum richtigen Zeitpunkt jeweils aktiviert und dann auch wieder inaktiviert werden. Der gezielte Abbau dieser Proteine über spezialisierte und hochselektive Systeme stellt einen wichtigen Mechanismus zu ihrer Inaktivierung dar.

  • Fachbeitrag - 25.08.2008

    Auch im ersten Halbjahr 2008 hat die Hartmann Gruppe aus Heidenheim ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 74 Prozent auf 6785 Mio. Euro und einen Gewinnsprung um 22 Prozent auf 225 Mio. Euro.Am stärksten wuchs das OP-Geschäft.

  • Pressemitteilung - 25.08.2008

    In der Bodenseeregion gibt es gleich mehrere Institute und Unternehmen die sich mit großem Erfolg der Erforschung von Krebserkrankungen widmen. Diesen bietet das Biotechnologie-Netzwerk BioLAGO eine gemeinsame Plattform.

  • Fachbeitrag - 25.08.2008

    Das Nierenzellkarzinom gehört zu den seltenen Erkrankungen und zu den schlecht behandelbaren noch dazu. Doch die Entwicklung neuer Medikamente hierfür ist den meisten Pharmafirmen zu riskant. Ihr Argument Der Markt ist zu klein um die hohen Entwicklungskosten aufzufangen. Das Tübinger Biotech-Unternehmen immatics bewies Mut und wird dafür jetzt belohnt. Die Wissenschaftler von immatics entwickelten nämlich ein Therapieverfahren das nicht nur beim Nierenzellkarzinom sondern auch bei anderen Krebsarten große Erfolge verspricht.

  • Pressemitteilung - 25.08.2008

    Die Cytonet GmbH & Co. KG, Deutschlands führendes zelltherapeutisches Unternehmen, erbringt in Kooperation mit der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg zum ersten Mal den eindeutigen Beleg der Wirksamkeit der Leberzelltherapie bei schwersten Stoffwechselstörungen von Neugeborenen.

  • Fachbeitrag - 25.08.2008

    Forscher der Ulmer Universität haben Proteine entdeckt die das biologische Alter eines Menschen anzeigen können. Mit Hilfe dieser Biomarker könnten Therapien genauer auf den Patienten zugeschnitten werden.

  • Fachbeitrag - 24.08.2008

    Forscher der Universität Freiburg haben gezeigt dass ein Pflanzenembryo schon im Zweizellstadium seine Längsachse festlegt. Diese wird entscheidend durch die Verteilung des Pflanzenhormons Auxin beeinflusst.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/standort/ausbildung/china/?block_82916size=8&block_82916from=5224