zum Inhalt springen
Powered by

Auftakt der RegioClusterAgentur für Innovation und Transformation

Am 17. Oktober hat die RegioClusterAgentur für Innovation und Transformation ihre Arbeit aufgenommen. Mit der Agentur hat das Land Baden-Württemberg eine deutschlandweit einzigartige Unterstützungsagentur für Clusterinitiativen, Wirtschaftsfördereinrichtungen sowie weitere regionale Innovationsintermediäre geschaffen. Damit unterstützt das Land die regionale Wirtschaft gezielt dabei, neue Kompetenzbedarfe und Transformationspfade zu identifizieren und neue Ansätze zur Bewältigung des Strukturwandels zu entwickeln.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sagte bei der Auftaktveranstaltung der RegioClusterAgentur in Stuttgart: „Die von explodierenden Energiekosten getriebene Inflation trifft sowohl die industriellen Kernbranchen als auch den privaten Konsum und die davon abhängigen Dienstleister. Gleichzeitig müssen sich unsere Unternehmen globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und Megatrends wie der Digitalisierung oder dem verstärkten Streben nach Nachhaltigkeit stellen. All dies erfordert neue Ansätze, um die regionalen Wirtschaftsräume im Land zu unterstützen. Dabei gilt es mehr denn je, diese Entwicklung in funktionierende Transfer- und Netzwerkstrukturen einzubetten, um eine langfristig tragfähige regionale Resilienz hervorzubringen. Mit der RegioClusterAgentur haben wir ein bundesweit einmaliges und herausragendes Instrument, das die regionale Wirtschaft dabei unterstützt, die Herausforderungen der Zeit mutig und erfolgreich anzupacken.“

Der Leiter der RegioClusterAgentur, Dr. Gerd Meier zu Köcker, stellte im Rahmen der Veranstaltung die neuen Serviceleistungen der Agentur vor und erklärte, wie die regionalen Herausforderungen anhand des Dreiklangs „analysieren, koordinieren und implementieren“ künftig gemeinsam gemeistert werden sollen: „Mit einem neu entwickelten Werkzeugkasten analysiert die RegioClusterAgentur Transformationsthemen und bereitet diese so auf, dass die gewonnenen Informationen als Basis für die Gestaltung eines regionalen Transformationsprozesses herangezogen werden können. Zudem unterstützt die Agentur die regionalen Akteure dabei, neue Kommunikationsstrukturen in den Regionen zu initiieren und diese langfristig zu etablieren. Die auf den Stärken der jeweiligen Region basierenden Transformationsthemen werden dann in diese Netzwerke implementiert und von diesen im regionalen Konsens bearbeitet.“

Im Anschluss diskutierten mehrere Innovationsintermediäre aus verschiedenen Regionen Baden-Württembergs die Ausgestaltung überregionaler Zusammenarbeit. Würden regionale und überregionale Partnerschaften aktiv gelebt und durch Kommunikation und Austausch gestärkt, könnten diese signifikante ökonomische und innovative Erfolge hervorbringen.

Umrahmt wurde die ganztägige Veranstaltung, die im Haus der Wirtschaft stattfand, durch verschiedene Vorträge zu Beispielen und Inhalten regionaler Transformationsprozesse.

Einzigartige Unterstützungsagentur

Die RegioClusterAgentur ist ein Projekt von strategischer Bedeutung im Rahmen der Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Baden-Württemberg in der Förderperiode 2021 bis 2027. Sie baut auf der ClusterAgentur Baden-Württemberg auf, die von 2014 bis 2021 schwerpunktmäßig Clusterinitiativen und Wirtschaftsförderungen im Innovationsbereich unterstützt hat.

Für den Betrieb der RegioClusterAgentur stehen in den Jahren 2022 bis 2025 insgesamt bis zu 2,5 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie ergänzenden Landesmitteln zur Verfügung.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/auftakt-der-regioclusteragentur-fuer-innovation-und-transformation