zum Inhalt springen
Powered by
Förderung

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt für Biowissenschaftler in China

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von drei bis sechs Monaten an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Das Programm richtet sich an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von drei bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.


Berichte ehemaliger Stipendiaten

  • Pressemitteilung - 20.01.08

    GATC Biotech gründet das Tochterunternehmen LifeCodexx AG. LifeCodexx ist der erste europäische webbasierte Informationsservice zur Speicherung und Nutzung biologischer und medizinischer Daten aus Gen- und Proteinanalysen.

  • Pressemitteilung - 20.01.08

    Seit 2001 wird von der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg aus das Herz-Kreislauf-Netz im Rahmen des Nationalen Genomforschungsnetzes NGFN koordiniert an dem außer Heidelberg neun weitere große Universitätskliniken in Deutschland beteiligt sind.

  • Fachbeitrag - 19.01.08

    Die Erlöse der Gruppe seien im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent auf 2604 Mrd. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT erhöhte sich um 26 Prozent auf 394 Mio. Euro. Damit setzt Zeiss seine seit vier Jahren anhaltende Erfolgsserie fort.

  • Fachbeitrag - 19.01.08

    Die Metropolregion Rhein-Neckar will Nationales Zentrum für Demenzforschung werden. Professor Konrad Beyreuther Direktor des Netzwerks AlternsfoRschung der Universität Heidelberg koordiniert die Bewerbung.

  • Pressemitteilung - 19.01.08

    Der Service von Prognosys Biosience und febit AG eröffnet Forschern den Zugang zu innovativer Technologie für Sequenzierung und Microarrays auch wenn die zu analysierende DNA nicht durch einen Standard Microrarray verfügbar ist.

  • Fachbeitrag - 15.01.08

    Geschlechtsspezifische Unterschiede bei Herzerkrankungen werden zurzeit nicht nur in Fachkreisen diskutiert sondern genießen auch ein breites Medieninteresse. Doch es liegen leider zu wenig spezifische Untersuchungen vor sagt Prof. Volker Kühlkamp Chefarzt für Kardiologie und Elektrophysiologie am Herz-Zentrum Bodensee KonstanzKreuzlingen und Spezialist für Rhythmusstörungen.

  • Fachbeitrag - 14.01.08

    Die Tetec AG ein führendes Unternehmen im Bereich der regenerativen Medizin errichtet mit der Aesculap AG als Investor eine neue Betriebsstätte in ReutlingenKusterdingen. Bereits ab Herbst 2008 soll auf einer Fläche von 1300 Quadratmetern produziert werden.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/standort/ausbildung/china