zum Inhalt springen
Powered by
Aus aktuellem Anlass

Coronavirus-Krisenmanagement

Die Coronavirus-Pandemie geht uns alle an! Die BIOPRO unterstützt die Gesundheitsindustrie mit ihren Forschungseinrichtungen, Start-ups und Unternehmen in Baden-Württemberg und bietet Ihnen hier eine Plattform zur Initiierung gemeinsamer Projekte sowie Informationen zu Hilfsangeboten, Fördermöglichkeiten und aktuellen Informationen aus Forschung und Entwicklung.

Austausch und Partnersuche

Zur Zeit können keine weiteren Kooperationsanfragen über die Corona-Kooperationsbörse eingreicht werden. Bereits veröffentlichte Angebote und Gesuche können weiterhin eingesehen werden. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

 

Rettungsschirme

Hier finden Sie Links zu landes-, bundes- und EU-weiten Hilfsangeboten sowie Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Forschung und Entwicklung

Hier finden Sie Informationen rund um die Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen und Therapieansätzen gegen das neue Coronavirus.

Alle Meldungen zum Coronavirus auf einen Blick:

  • Pressemitteilung - 25.03.2021

    Um dem erhöhten Sterblichkeitsrisiko von mit dem Coronavirus infizierten Patienten bei chirurgischen Eingriffen entgegenzuwirken, hat das Forschungsnetzwerk COVIDSurg eine neue Studie durchgeführt. Im Rahmen dieser konnte das Forschungsteam nun den Nutzen von COVID-19-Impfungen vor operativen Eingriffen belegen. Mit den Ergebnissen sprechen sie sich für eine COVID-19-Impfpriorisierung vor dringend erforderlichen aber planbaren Operationen aus.

  • Pressemitteilung - 25.03.2021

    In Deutschland gibt es über 8.000 seltene Erkrankungen, wovon mehrere Millionen Menschen betroffen sind; die meisten davon sind genetisch bedingt. Eine Diagnosestellung ist oft schwierig. Das liegt zum einen daran, dass einige dieser Erkrankungen so selten sind, dass sie nur wenige Male weltweit auftreten, zum anderen kann die Ausprägung von genetisch bedingten Erkrankungen sehr heterogen sein.

  • Pressemitteilung - 23.03.2021

    CureVac N.V., ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Studien eine neue Klasse von transformativen Medikamenten auf der Basis von Messenger-Ribonukleinsäure entwickelt, gab heute mit der Veröffentlichung von präklinischen Daten bekannt, dass sein COVID-19-Impfstoffkandidat CVnCoV vor Challenge-Infektionen mit der besorgniserregenden SARS-CoV-2-Variante B.1.351, der sogenannten südafrikanischen Variante, schützt.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/standort/Coronavirus-Krisenmanagement