Powered by

Medizintechnologie

Aktuelle Fachbeiträge, Pressemitteilungen und Dossiers zur Medizintechnologie in Baden-Württemberg

  • Pressemitteilung - 20.04.2009

    Ministerpräsident Günther H. Oettinger übergab am 8. April den Neubau für die Fakultät Life Sciences an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Die Gesamtbaukosten betrugen 7,5 Millionen Euro. Zusätzlich wurde eine Million Euro für die Erstausstattung aufgewendet. Das neue Gebäude beherbergt die Fakultät Life Sciences mit den Studiengängen „Pharmatechnik“, „Lebensmittel, Ernährung und Hygiene“, „Biomedical Engineering“ sowie „Facility Design und Management“.

  • Fachbeitrag - 20.04.2009

    Seit März diesen Jahres setzt die Klinik für Thoraxchirurgie die im November 2008 am Konstanzer Klinikum etabliert wurde ein neuartiges Laserskalpell ein. Mit diesem neuen Instrument werden Tochtergeschwülste bösartiger Tumoren aus der Lunge entfernt. Für den dortigen leitenden Arzt Dr. Thomas Kiefer bedeutet dies ein Eröffnen zahlreicher neuer Möglichkeiten die aufgrund fehlender Kenntnisse leider nicht überall ausgeschöpft werden.

  • Pressemitteilung - 08.04.2009

    Dem Medizintechnikunternehmen CardioBridge GmbH aus Hechingen ist eine kleine Sensation gelungen. Die ersten Einsätze der hier weiterentwickelten Reitan-Katheterpumpe zur minimalinvasiven Behandlung von Patienten mit Herzversagen waren überaus erfolgreich. Derzeit arbeitet CardioBridge an der CE-Zulassung, damit die Pumpe – zum Wohle der Patienten – möglichst bald zum klinischen Standard werden kann.

  • Pressemitteilung - 07.04.2009

    Das Labor für Mikrooptik des Instituts für Mikrosystemtechnik IMTEK der Universität Freiburg hat eine neuartige Sonde für die Endoskopie entwickelt. Die Sonde ermöglicht zerstörungsfreie Gewebeuntersuchungen im Inneren des menschlichen Körpers mit einer bislang unerreichten Auflösung von einem Bruchteil des menschlichen Haares.

  • Fachbeitrag - 05.04.2009

    Das Hechinger Medizintechnikunternehmen JOTEC GmbH hat vielerlei Lösungen für die Therapie von Gefäßerkrankungen in Form von künstlichen Blutgefäßen und Stentgrafts parat und gehört mit seinen Produkten international zu den führenden Herstellern. Das Unternehmen setzt dabei nicht nur auf den klassischen Gefäßersatz aus hochwertigen Kunststoffen sondern für die Zukunft auch auf im Körper resorbierbare und zellbeschichtete Gefäße aus Biomaterialien den bioartifiziellen Gefäßersatz. Ein solcher Ansatz ist bisher in der Branche einzigartig.

  • Pressemitteilung - 02.04.2009

    Die Heidenheimer Hartmann Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurück. Die auf der Bilanzpressekonferenz vorgelegten Zahlen weisen einen um 75 Prozent auf 137 Mrd. Euro gewachsenen Umsatz aus eine Rate die nach Unternehmensangaben über derjenigen des Marktes liegt.

  • Pressemitteilung - 01.04.2009

    Wissenschaftlern des KIT-Instituts für Biologische Grenzflächen IBG ist es gelungen hochwirksame Eiweißketten zu identifizieren die als entzündungshemmende Schutzschicht auf Implantaten eingesetzt werden könnten.

  • Fachbeitrag - 31.03.2009

    Die Freiburger Firma Berg medizinische Systeme e. K. bietet im Sonozentrum Freiburg Ultraschall-Geräte an die überraschend vielfältige Funktionen aufweisen. Der Geschäftsführer Wilfried Berg und seine Mitarbeiter sind ganz für den Kunden da und das mit Leidenschaft.

  • Fachbeitrag - 30.03.2009

    Wie wichtig das Sonnenlicht für die Gesundheit eines Menschen ist zeigt sich vor allem dann wenn man zu wenig davon abbekommt. Ein Paradebeispiel ist die durch einen Vitamin-D-Mangel ausgelöste im Volksmund als Englische Krankheit bezeichnete Rachitis. Doch zu viel Sonne kann auch gefährlich sein. Das Empfinger Unternehmen HelioVital hat jetzt eine Spezialfolie entwickelt mit der sich die positiven Effekte der Sonne therapeutisch nutzen lassen ohne dass die Haut Schaden nimmt.

  • Pressemitteilung - 30.03.2009

    Das Institut für Lasertechnik in der Medizin und Messtechnik ILM in Ulm eines von elf Instituten der angewandten Forschung in der Innovationsallianz Baden-Württemberg - erhält in diesem Jahr eine Förderung von rund 1306 Mio. Euro.

  • Pressemitteilung - 30.03.2009

    Die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon) und das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg wollen bei den Themen Telemedizin und Telemonitoring in Baden-Württemberg neue Impulse setzen. Dazu starten das Ministerium und bwcon im April 2009 eine Befragung aller Gesundheitsdienstleister und IT-Unternehmen in Baden-Württemberg.

  • Pressemitteilung - 20.03.2009

    Die Hochschule Offenburg erhält drei W2-Stiftungsprofessuren, für die regionale Wirtschaftsunternehmen in den kommenden fünf bis acht Jahren insgesamt rund 1,83 Mio. Euro zur Verfügung stellen. Dies hat der Ministerrat in seiner letzten Sitzung beschlossen. Stiftungsgeber sind die EnBW Energie Baden-Württemberg AG, die Peter-Osypka-Stiftung in Grenzach sowie elf Unternehmen aus der Ortenau mit dem Verein der Freunde und Förderer der Hochschule Offenburg e.V.

Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/medtech/?block_75067size=12&block_75067from=780